Duncan Jones: "'Warcraft' funktioniert auch als Kinofilm prima"

Duncan Jones: "'Warcraft' funktioniert auch als Kinofilm prima"
Gamer Duncan Jones durfte "Warcraft" auf die Leinwand bringen © Rich Fury/Invision/AP

Als Videospiel hat "Warcraft" schon Millionen von Fans begeistert - zählt das Game doch zu den erfolgreichsten Videospielen der vergangenen Jahre. Doch schon bald können die Anhänger auch eine Filmversion des Spiels im Kino bewundern. Und auch der Erfolg an den Kinokassen scheint vorprogrammiert.

- Anzeige -

Game-Verfilmung

Das Branchenblatt "Variety" vermeldete gerade, dass der erste Trailer von "Warcraft" (der Film kommt im Mai 2016 in die deutschen Kinos) bislang von mehr als 23 Millionen Gamern und Anhängern des Fantasy-Spiels angeklickt wurde.

 

"Ich weiß, wie loyal die 'Warcraft'-Fans sind"

 

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news verriet "Warcraft"-Regisseur Duncan Jones (44) jetzt, dass er mit einer solchen Fan-Reaktion "durchaus gerechnet hat. Denn ich weiß, wie loyal die 'Warcraft'-Fans sind".

Duncan ("Source Code") outete sich als "eingefleischter Gamer und 'Warcraft'-Fan, deshalb war ich auch total aufgeregt, als ich die Idee einer Kinoversion des Films dem Studio pitchen durfte", verriet er weiter. "Meine Idee für den Film war, die Menschen nicht immer nur als die Guten und die Monster aus dem Spiel nicht immer nur als die Bösen zu porträtieren. Und das scheint bei den Fans gut anzukommen", führte er weiter aus.

 

Eine faszinierende Welt

 

Für den Gamer in Duncan war es "faszinierend, eine echte Welt zu kreieren, mit echten Darstellern und echten Orc-Dörfern. Es war total aufregend für mich, weil ich diese Welt bislang auch nur aus dem Spiel kannte", so der Filmemacher.

Duncan - er arbeitete bislang fast vier Jahre an dem Film - will den Fans zwar im Vorfeld nicht zu viel versprechen, aber er versicherte, dass "wir versucht haben, die Welt von 'Warcraft' realistisch auf der Kinoleinwand umzusetzen. Ich glaube, dass alle Gamer mehr als zufrieden sein werden mit unserer Kinoversion".

spot on news

— ANZEIGE —