Hollywood Blog by Jessica Mazur

"Du bist zu fett": Ashley Benson soll für neue Rollen hungern

Ashley Benson soll hungern, um an neue Rollen zu kommen.
Ashley Benson ist für Hollywood zu dick und soll 10 Kilo abnehmen. © Health Magazine

von Jessica Mazur

Ich war heute Vormittag bei 'Whole Foods' in West Hollywood. Vor mir an der Kasse standen zwei 'Size Zero'-Geschöpfe im typischen L.A. Einheitslook: 'Lululemon' Yoga Pants, Flip Flops und natürlich einen 'Green Supreme Juice' in der Hand, der vermutlich als Frühstück diente.

- Anzeige -

Das eigentliche Highlight war aber die Unterhaltung, die die beiden führten. Diese verlief in etwa so. Mädchen 1: "Wusstest du, dass im L.A. County Jail jetzt auch Pilates-Klassen angeboten werden?" Daraufhin Mädchen 2: "Das ist ja super. No one in L.A. should go without a toned ass." Hahaha, herrlich! Und so durchdacht. Denn was könnte es für Knast-Insassinnen Wichtigeres geben, als ein durchtrainiertes Hinterteil...!?

Tja, wie ihr seht, ist der angebliche "perfect body" hier in L.A nach wie vor ein ständiges Gesprächsthema. Das zeigt nicht nur ein Besuch bei 'Whole Foods', sondern auch ein Blick in die aktuellen US-Klatschspalten. Die wurden heute nämlich von Ashley Benson gefüllt, die das aktuelle Cover des 'HEALTH' Magazins ziert.

Fast schon ein bisschen ironisch, denn der 'Pretty Little Liars'-Star verriet dem Blatt, dass es für sie in Hollywood fast unmöglich ist, "healthy" zu leben. Warum? Weil Hollywood findet, dass Ashley Benson "fett" ist. Die Schauspielerin gesteht, dass sie immer wieder hört, dass sie Rollen nicht bekommt, weil sie zu dick sei. "You´re too fat for this." Ist der genaue Wortlaut, den sie von Castern und anderen Entscheidungsträgern zu hören bekommt.

Zur Info: Die 1,65 Meter große Schauspielerin ist eine Size 2, das entspricht der deutschen Konfektionsgröße 32! Für die Leinwand zu viel. Um nicht zu sagen viel zu viel, denn Ashley Benson sagt, ihr wurde nahegelegt, 20lbs abzunehmen. WHAT? Das sind knapp 10 Kilo! Da bleibt doch nichts mehr übrig. Doch scheinbar ist das genau der Look, den die "Industry" sich noch immer wünscht. Denn Ashley Benson sagt, dass sie kürzlich folgenden Satz zu hören bekam: "Du musst entweder Haut und Knochen sein oder du kannst die Rolle vergessen." Das muss man als 26-Jährige, die in Hollywood Karriere machen will, erst einmal wegstecken können...

Doch wie geht man mit derart harscher Kritik am eigenen Körper um? Benson sagt, sie fühle sich grundsätzlich wohl mit ihren "Kurven". Fünfmal die Woche Sport (Pilates, Boxen oder Spinning) und gesunde Ernährung (Gwyneth Paltrow ist ihr "Healthy-Living Idol") sind aber trotzdem ein Muss. Bei Red-Carpet-Events greift sie regelmäßig zu SPANX (formgebende Unterwäsche). Und sie gesteht, dass sie ihren Körper jederzeit mit dem von Candice Swanepoel oder Rosie Huntington-Whiteley tauschen würde. So ganz geht der ganze Druck also nicht an ihr vorbei. Wie auch?

Das ehrliche Interview von Ashley Benson schlug heute in Hollywood hohe Wellen. Und mal wieder hagelte es harsche Kritik an den merkwürdigen Idealen in der amerikanischen Entertainment-Industrie. Dass sich für junge Schauspielerinnen deshalb aber etwas ändern wird, ist wohl kaum zu erwarten. Im Gegenteil. Wenn jetzt sogar schon von den Mädels im Knast ein durchtrainierter Body erwartet wird, wird´s für die Schauspielerinnen vermutlich nur noch schlimmer...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Jessica Mazur bloggt für VIP.de.
Bloggerin Jessica Mazur über den neuesten Klatsch & Tratsch aus Hollywood.