DSDS-Menderes auf Mallorca festgenommen

DSDS-Dauerkandidat Menderes ist auf dem Flughafen von Mallorca festgenommen worden. Grund: Er war übers Rollfeld marschiert.
DSDS-Dauerkandidat Menderes ist auf dem Flughafen von Mallorca festgenommen worden, weil er übers Rollfeld marschiert war.

Er war am Flughafen übers Rollfeld marschiert

Menderes auf Malle - gerade gelandet und schon läuft alles schief: Der DSDS-Dauerkandidat ist auf dem Flughafen der Urlauber-Insel festgenommen worden. Grund: Menderes wollte nach der Landung nicht in den vollen Bus einsteigen. Stattdessen marschierte er kurzerhand zu Fuß vom Flieger in Richtung Gate.

- Anzeige -

Weit kam er aber nicht. Seine Aktion rief sofort den Sicherheitsdienst auf den Plan. „Dann kamen ganz viele Autos angerast und ich habe voll die Panik bekommen und gedacht: Was geht jetzt hier ab? Ich hatte voll Angst in dem Moment“, schildert Menderes Bagci ganz aufgeregt. „Und ich hatte den Eindruck, dass die mich jetzt echt festnehmen wollen.“

Ein Mann hätte ihm befohlen, er solle sich sofort ins Auto setzen. „Ich habe das dann gemacht. Ich wollte keinen Widerstand leisten.“ Die ganze Zeit hätten sie mit ihren Armen herumgefuchtelt und hektisch telefoniert.

Der DSDS-Rekord-Anwärter ist sich keiner Schuld bewusst, dass er sich - offenbar ebenfalls unbewusst - in Lebensgefahr gebracht hat. „Ich wollte ja nur zum Gebäude und die haben da so eine große Sache draus gemacht.“ Menderes war auf Mallorca, weil Jürgen Drews ihn erwartete. Der Nachwuchs-Sänger will jetzt nämlich den Ballermann erobern.

Letztlich ging die Sache doch glimpflich aus für Menderes. Nach einer heftigen Rüge des mallorquinischen Sicherheitspersonals wurde er im Auto zum Gate chauffiert - wie ein echter Star.

Foto: RTL

— ANZEIGE —