Dschungelcamp: Hängt Dr. Bob seinen Job bei IBES an den Nagel?

Dr. Bob wird jetzt Imker
Dr. Bob © Cover Media

Dr. Bob (66) glaubt, langsam zu alt fürs Dschungelcamp zu sein.

- Anzeige -

Nach dem Dschungel

"Ich glaube, ich habe genug" - mit diesen Worten deutete der beliebte Mediziner, der unsere Promis seit der ersten Staffel von 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' durch die Dschungelprüfungen begleitet, an, im kommenden Jahr nicht mehr dabei zu sein.

Für die Fans der RTL-Sendung ein absoluter Schock, immerhin gehört Dr. Bob neben den Moderatoren Sonja Zietlow (47) und Daniel Hartwich (37) zum harten Kern in Australien. "Nach dem Finale werde ich ernsthaft darüber nachdenken, was ich mit den nächsten Jahren meines Lebens anfangen will. Ich bin in einem Alter, in dem man darüber anfangen muss nachzudenken", sagte der TV-Star weiter.

Doch was möchte Dr. Bob stattdessen tun? Er hat da schon so einige Ideen, wie er enthüllte. Cider keltern zum Beispiel. Oder noch besser: "Jetzt möchte ich gerne Honig machen. Ich kaufe mir jetzt Bienen. Frag mich nicht, wie das genau gehen wird … Ich bin jetzt erstmal Mitglied in einem Imker-Club geworden, ich denke da werde ich erfahren, wie ich an eine Königin komme. Wir werden sehen."

Sollte er tatsächlich seinen Dschungel-Job an den Nagel hängen, ist eins sicher: Sonja und Daniel werden Dr. Bob fehlen. Vor wenigen Tagen schwärmte er gegenüber 'Focus Online' noch von seinen Kollegen:

"Wir drei verstehen uns hervorragend und sind mittlerweile richtig gute Freunde geworden. Obwohl sie die Stars der Show sind, erlebe ich sie jedes Jahr wieder als sehr höflich und zuvorkommend. Ich bin stolz darauf mit ihnen zusammenarbeiten zu dürfen."

Cover Media

— ANZEIGE —