Dschungelcamp 2016: Jenny Elvers kommt mit ihrem Auszug aus dem Camp gut klar

Jenny Elvers nimmt Dschungel-Aus gelassen
Jenny Elvers © Cover Media

Jenny Elvers (43) musste zwar das Dschungelcamp verlassen, enttäuscht ist sie darüber aber nicht.

- Anzeige -

Nicht enttäuscht

Für viele war es wohl eine große Überraschung, dass die Schauspielerin an Tag 9 nicht genügend Anrufe der Zuschauer bekam und somit ihre Sachen packen musste. Schließlich galt sie anfangs als große Favoritin auf die Dschungelkrone. Doch von Enttäuschung, dass es damit nicht geklappt hat, keine Spur! Sie sei überhaupt nicht traurig, versicherte Jenny im 'Bild'-Interview:

"Ich kann aus vollster Überzeugung sagen: Nein. Ich habe ein festgemeißeltes Grinsen im Gesicht!" Schließlich sei es nur ihr Ziel gewesen, nicht als Erste gehen zu müssen und eine Prüfung erfolgreich zu absolvieren - beides hat sie geschafft.

Nun, da die Schauspielerin keine Chance mehr auf den Sieg bei 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' hat, soll ihrer Meinung nach Thorsten Legat (47) die Krone bekommen. "Er würde auch zwei Wochen allein im Dschungel überleben und zur Not alle Bäume essen. Er ist ein cooler Typ mit einem sensiblen Kern. Er verstellt sich nicht. Wirklich ein toller Mann", schwärmte Jenny. Weniger begeistert war sie unterdessen von Ricky Harris (53): "Es gab Streitereien, die gingen unter die Gürtellinie. Er ist keine komplette Giftschlange, aber er weiß, wie man sich durchschlängelt."

Ähnlich sahen das wohl die Zuschauer, die am 24. Januar dafür sorgten, dass der einstige Talkshowmoderator das Camp verlassen musste. "Das ist völlig okay", gab er sich nach der Verkündung durch die Moderatoren Sonja Zietlow (47) und Daniel Hartwich (37) gelassen. "Ich bin dankbar, dass ich es so weit geschafft habe."

Noch dabei sind nun Sophia Wollersheim, Brigitte Nielsen, Helena Fürst, Menderes Bagci, Nathalie Volk, Thorsten Legat und Jürgen Milski.

Cover Media

— ANZEIGE —