Dschungelcamp 2015: Walter Freiwald jammert nur rum

Dschungelcamp 2015: Walter Freiwald entpuppt sich direkt zum Jammerlappen
Walter Freiwald ist sich schon jetzt der Vorzeigenörgler © RTL

Er ist noch nicht mal im Camp angekommen

Was ist los mit Walter Freiwald? Der 60-Jährige schwächelt bereits beim Einzug ins Dschungelcamp. Er jammert, er jault und dann kommt ihm auch noch eine Qualle in die Quere. Der Ex-'Der-Preis-ist-heiß‘-Produktansager ist noch nicht im Camp angekommen, da entpuppt er sich jetzt schon zum ersten Vorzeigenörgler. Das finden auch Ex-Camper Olivia Jones und Melanie Müller, die Walters Gejammer schon vorab sehen durfen."Der Walter ist so ein Nerv-Typ und das ist jetzt das letzte Aufbäumen, bevor er sich auf die Pritsche legt und wir nichts mehr von ihm mitbekommen werden", weiß Olivia im RTL-Interview.

- Anzeige -

Doch bis es soweit ist, muss Walter ja erstmal ins Camp. Der Weg dahin hat für ihn gefühlt doch schon was von einer Dschungelprüfung. Er ist weit weg von seiner Familie, darf nicht nach Hause telefonieren und seine Optik hat dank 22 Kilo weniger und Spargelärmchen jetzt unfreiwillig sogar was von ET. "Es machen sich doch immer die als erstes nackig, von denen man das nicht will. Ich dachte, ich werde blind", so Olivia.

Die Körperkontroverse kümmert die Camp-Kollegen weniger. Sie wagen schon mal den Sprung ins Wasser, bis sich auch endlich Walter traut und direkt von einer Qualle gebissen wird.

Doch das war längst noch nicht alles, es wird noch gefährlicher. Denn jetzt macht der Freiwald auf freie Körperkultur. Im vorläufigen Zwischencamp angekommen will er sich offensichtlich von allen Zwängen befreien - ob die anderen wollen oder nicht. "Ein Stück Lappen", bemerkt da Melanie Müller ganz nüchtern. Walter Freiwald hat jetzt schon wenig Stoff für Spekulationen gelassen. Wir freuen uns auf die nächsten Tage mit ihm.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —