Dschungelcamp 2015: Angelina und Sara: Aus Feinden werden Freunde

Angelina und Sara
Angelina und Sara verstehen sich im Dschungelcamp bestens

Ist das alles nur Berechnung?

Sie zickten sich an, lästerten übereinander - und jetzt liegen sie sich in den Armen. Auf einmal sind Angelina Heger und Sara Kulka plötzlich Freundinnen! Zumindest in den letzten Tagen zeigen sich die zwei Blondinen sehr harmonisch. Doch was steckt wirklich hinter ihrer Annäherung?

- Anzeige -

Angelina Heger muss in die heutige Dschungelprüfung. Und die Erste, die sie motiviert und ihr die Hand hält, ist Sara Kulka. Die Frau, mit der sie sich bisher nur angezickt hat. Die neuesten Bilder hinterlassen den Eindruck, als fühle sich Sara wie die große Schwester für ihre bisher so verhasste Rivalin. Das verwundert auch ihre Mütter. "Ich war ganz erstaunt, die sind plötzlich best friends", gibt Angelinas Mutter zu. "Ich dachte erst 'Was ist denn da los', aber es ist schön."

Nicht schön ist es nämlich vor dem Einzug ins Camp abgelaufen. Der Auslöser war der neue Playboy, für den sich beiden Blondinen ausgezogen haben. Doch es gibt zwei Titel, zwei Fotostrecken, aber nur ein Heft. Bereits im Flugzeug lästerten beide übereinander. "Klar ist Angelina sauer, sie wollte ja der Star sein und da bin ich ihr vielleicht dazwischen gekommen" erklärte Sara.

Am Flughafen ging der Zickenzoff dann weiter. "Sie hat ein bisschen zu tief ins Glas geguckt und da musste meine Mutter mal ne Ansage machen und dann war gut", wettert Angelina. "Ja, Angelina ist halt Angelina", lacht Sara. "Ich kann mit Konkurrenz umgehen".

Heißt wohl aus Saras Sicht: Mache dir deine Feinde zu Freunden. Vielleicht liegt's an der Camp-Enge. Anstatt Zickerei gibt es Kuschelei. Aber kann DAS Freundschaft werden? Zumindest ist aus den beiden Ex-Zicken jetzt so etwas wie eine Zweck-Gemeinschaft geworden. Zumindest in der Extremsituation 'Dschungel'. Und noch haben die Dschungel-Blondinen ja auch noch ein paar Tage vor sich im australischen Dschungel.

Bilderquelle: RTL

— ANZEIGE —