Droht Kelly Osbourne dasselbe Schicksal wie Angelina?

Kelly Osbourne
Kelly Osbourne © Cover Media

Kelly Osbourne (30) lebt mit einem erhöhten Risiko an Krebs zu erkranken.

- Anzeige -

Sie hat das Krebs-Gen

Erst vor wenigen Tagen enthüllte Oscarpreisträgerin Angelina Jolie (39, 'Salt'), dass sie sich die Eierstöcke und die Eileiter operativ entfernen ließ, nachdem dort ein gutartiger Tumor gefunden worden war. Die sechsfache Mutter, die sich im vergangenen Jahr bereits die Brüste entfernen ließ, ist Trägerin des BRCA1-Gens, das ein stark erhöhtes Krebsrisiko mit sich bringt.

Nun enthüllte auch Kelly ('Fashion Police'), das Gen in sich zu tragen. "Ich habe mich testen lassen und ja, ich habe das Gen", gestand sie im Gespräch mit 'Entertainment Tonight'. In Panik will die Britin trotz der Diagnose allerdings nicht verfallen - Wachsamkeit sei nun angesagt, betonte sie: "Ich bin immer noch jung genug, um … Ich meine, man kann das Gen in sich tragen und niemals [Krebs] bekommen. Ich werde mich einfach regelmäßig ärztlich untersuchen lassen und die Verantwortung übernehmen."

Wie Angelina Jolie, deren Mutter Marcheline Bertrand 2007 an Eierstockkrebs starb, hat auch Kelly Krebsfälle in der Familie: Ihre Mutter Sharon (62) kämpfte 2002 gegen Darmkrebs und ließ sich 2012 die Brüste amputieren, nachdem bei ihr ein erhöhtes Risiko auf Brustkrebs festgestellt worden war.

Ihre Tochter unterstützte sie bei diesen Schritten. "Ich finde, dass es nicht nur gut, sondern verantwortungsvoll war, damit sie ihren Kindern weiterhin eine Mutter sein kann", sagte Kelly Osbourne voller Bewunderung und betonte, sie würde dieselben Operationen wie Angelina Jolie durchführen lassen, wenn es nötig wäre.

Cover Media

— ANZEIGE —