Droht Caitlyn Jenner nach tödlichem Verkehrsunfall das Gefängnis?

Caitlyn Jenner alias Bruce Jenner soll den Unfall verursacht haben.
Caitlyn Jenner droht eine einjährige Haftstrafe. © Kevin Winter

Tödlicher Verkehrsunfall: Caitlyn Jenner soll zu schnell gefahren sein

Kaum ein Promi elektrisiert derzeit die Öffentlichkeit, insbesondere in den USA, so wie sie: Caitlyn Jenner. Die aktuellen Schlagzeilen zu Caitlyn, ehemals Bruce Jenner und Stiefvater von Kim Kardashian, sind jedoch alles andere als erfreulich. Dem transsexuellen Reality-TV-Star droht eine einjährige Haftstrafe. Der Grund: ein Autounfall, bei dem eine Frau zu Tode kam.

- Anzeige -

Anfang Februar rasten auf der Küstenstraße zwischen Malibu und Los Angeles vier Autos ineinander. Die Bilder von damals zeigen ein einziges Trümmerfeld. Eine 69 Jahre alte Frau starb noch am Unfallort, sieben weitere Menschen wurden verletzt. Jetzt sind die Untersuchungen der Polizei abgeschlossen. Laut US-Medien geben die Ermittler Caitlyn - damals noch Bruce - Jenner die Schuld, weil sie viel zu schnell war. "Es hat sich herausgestellt, dass Jenner einem anderen Auto hinten drauf gefahren ist“, so Verkehrspolizist Philip Brooks laut mehreren US-Medien.

Fall Caitlyn Jenner wird an die Staatsanwaltschaft übergeben

Caitlyn Jenner verklagt
Zum Zeitpunkt des Unfalls hieß Caitlyn Jenner noch Bruce Jenner.

Die Stiefkinder des Unfallopfers sowie eine damals Verletzte haben gegen den Reality-Star Klage eingereicht. "Um für Totschlag angeklagt zu werden, muss eine Person etwas Illegales während des Fahrens getan haben, das unmittelbar für den Tod einer anderen Person verantwortlich war", erklärt Rechtsexperte Steve Meier.

Der Fall wurde nun an die Staatsanwaltschaft übergeben, die jetzt überprüft, ob Anklage erhoben wird.

— ANZEIGE —