Drew Barrymore und Will Kopelman: Scheidung ohne Drama

Drew Barrymore: Scheidung ohne Drama
Will Kopelman und Drew Barrymore © Imago Entertainment

Drew Barrymore (41) und ihr Mann bleiben ihren Kindern zuliebe weiterhin eng miteinander verbunden. Nachdem die Scheidungsberichte zunächst nur auf Hörensagen beruhten, hat die Schauspielerin ('50 erste Dates') ihre Trennung vom Kunstberater Will Kopelman nun selbst bestätigt.

- Anzeige -

Drew Barrymore: Scheidung den Kindern zuliebe

In einem offiziellen Statement, das 'People.com' veröffentlichte, erklärte die Mutter zweier Töchter: "Leider trennt sich unsere Familie im rechtlichen Sinne voneinander, wir glauben allerdings nicht, dass das unsere Familie auf irgendeine Weise beeinträchtigt. Eine Scheidung mag dich zwar wie einen Versager fühlen lassen, irgendwann fängt man aber an, Freude am Gedanken zu finden, dass das Leben weitergeht."

 

Einen Rosenkrieg wird es im Hause Barrymore nicht geben, wie die Hollywood-Schönheit betonte. Schließlich sollen die gemeinsamen Kinder Olive (3) und Frankie (23 Monate) nicht ins Kreuzfeuer geraten. "Unsere Kinder sind unser Universum und wir freuen uns, den Rest unserer Leben mit ihnen als unsere Priorität zu verbringen."

Liiert waren Drew und Will seit Anfang 2011, im Juni 2012 folgte dann die Hochzeit. Für die Schauspielerin ist dies bereits die dritte gescheiterte Ehe: Von ihrem ersten Gatten, dem Barbesitzer Jeremy Thomas, ließ sie sich 1994 nach nur einigen Wochen wieder scheiden, während ihre Verbindung zu dem Comedian Tom Green 2002 - knapp ein Jahr nach der Trauung - in die Brüche ging.

Cover Media

Drew Barrymore trennt sich von Ehemann Nr.3
Drew Barrymore trennt sich von Ehemann Nr.3 Scheidung ohne Drama 00:00:48
00:00 | 00:00:48
— ANZEIGE —