Drew Barrymore: Ihre Töchter Frankie und Olive haben ihr Leben verändert

Drew Barrymore auf Instagram
Drew Barrymore mit ihrer jüngsten Tochter Frankie

Drew Barrymore: "Ich habe einfach so viel zu verlieren"

Drew Barrymore hat in ihrem Leben schon eine Menge durchmachen müssen. Doch seit ihre beiden Töchter auf der Welt sind, sieht der Hollywood-Star vieles mit anderen Augen. Ihre Prioritäten haben sich verschoben.

- Anzeige -

Die heute 40-Jährige stammt aus zerrütteten Verhältnissen. Nachdem sie 1982 mit dem Kultfilm ‚ET‘ als Siebenjährige quasi über Nacht Weltruhm erlangte, rutschte sie schon als Neunjährige in die Alkoholsucht ab, später sogar in die Heroinsucht. Es waren dunkle Zeiten, die sie heute offensichtlich hinter sich gelassen hat.

Vor allem ihr Mann Will Kopelman und die beiden gemeinsam Töchter Frankie (1) und Olive (3) haben ihre Sicht auf das Leben radikal verändert. "Jetzt wo ich zweifache Mutter bin, habe ich einfach so viel zu verlieren, wie noch nie zuvor. Und ich habe in letzter Zeit viel über die Menschen nachgedacht, die ich liebe. Und was sie durchgemacht haben", sagt sie sichtlich berührt im Interview mit RTL.

Drew Barrymore und Will Kopelman
Drew Barrymore und ihr Ehemann Will Kopelman © Mandatory Credit: C.Smith/ WENN.com, CS5

Und dabei musste sie selbst vor gar nicht allzu langer Zeit einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Im vergangenen Jahr starb ihre Halbschwester Jessica an den Folgen von Alkohol- und Drogenmißbrauch. "Wissen sie, ich habe seit meiner Geburt ein Leben gelebt, in dem Menschen gekommen und gegangen sind. Und es war sehr hart. Aber es hat mich auch viel stärker gemacht, so dass ich das Auf und Ab akzeptieren konnte."

Drew Barrymore weiß, zum Leben gehört eben beides: Die Tränen und das Lachen.

— ANZEIGE —