Drew Barrymore: Ich bin keine gute Schauspielerin

Drew Barrymore
Drew Barrymore © Cover Media

Drew Barrymore (39) hält sich nicht für eine Koryphäe auf ihrem Gebiet, aber dank eines Rates von Steven Spielberg (67) könnte sie bestehen.

- Anzeige -

Es ist nicht echt

Die Schauspielerin ('50 erste Dates') wurde als Kind von dem Regisseur ('Schindlers Liste') in seinem Film 'E.T. - Der Außerirdische' besetzt. Dem folgte eine erfolgreiche Karriere, aber die Amerikanerin hält nicht viel von ihrem Talent, wie sie der 'New York Times' gestand: "ich bin keine gute Schauspielerin. Es ist nicht echt, es fehlt an Wahrhaftigkeit." Aber sie hält sich an den Rat des Regisseurs, der damals sagte: "Schauspielere deine Figuren nicht, werde zu ihnen!" Damit sei sie gut zurechtgekommen: "Wenn man recherchiert und damit etwas persönlich macht, dann fällt alles andere weg. Dann erzählst du die Wahrheit, es ist kein Lügen. Er gab mir diese Weisheit weiter, denn damals mit sechs Jahren fühlte ich mich damit wohler."

Mittlerweile steht Drew Barrymore auch hinter der Kamera und sie glaubt, dass der Rat ihres Patenonkels ihr durch die Höhen und Tiefen ihrer Karriere half. "Als ich älter wurde und weiter spielte, glaube ich nicht, dass ich ohne diesen Rat weiter gemacht hätte, denn es hat mich gerettet. Ich bin keine Schauspielerin, ich gebe nur vor, jemand zu sein", offenbarte Drew Barrymore.

© Cover Media

— ANZEIGE —