Drehstart für einen besonders ekligen Münster-"Tatort"

Drehstart für einen besonders ekligen Münster-"Tatort"
Jan Josef Liefers (l.) und Axel Prahl spielen die beliebten Ermittler im "Tatort"-Ableger aus Münster © WDR/Markus Tedeskino

Am kommenden Sonntag feierte der neueste "Tatort" aus Münster Premiere. Die Ermittler Boerne (Jan Josef Liefers) und Thiel (Axel Prahl) arbeiten derzeit schon wieder am nächsten Fall. Am Mittwoch starteten die Dreharbeiten für den Sonntagskrimi mit dem appetitlichen Titel "Fußpilz".

- Anzeige -

Boerne und Thiel

Der neueste Fall führt Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) in den tiefen Wald, wie der WDR vorab verriet. Dort haben Arbeiter die sterblichen Überreste einer jungen Frau entdeckt, die eigentlich schon vor zwei Jahren in ihre moldawische Heimat zurückkehren wollte. Tänzerin Elmira Dumbrowa gehörte zur Lateinformation des Vereins "Tanzsportgemeinschaft Münster".

Als Kommissar Thiel dort ermitteln möchte, trifft er neben den ehemaligen Tanzpartnern der Toten, die sich gerade auf einen wichtigen Wettkampf vorbereiten, unerwartet auch Professor Boerne auf dem Tanzparkett an - gemeinsam mit Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann). Doch weder zum Schmunzeln bleibt viel Zeit, noch zum Trauern. Denn im Wolbecker Wald wird in der Nähe des Tatorts ein abgetrennter Männerfuß gefunden...

 

Drehbuch, Regie und Episodenhauptrollen

 

Die Hauptrollen in diesem "Tatort" übernehmen Thomas Heinze ("Blochin", "Der Minister") als Vereinspräsident und Max von Pufendorf ("Der Fall Bruckner", "Mit Burnout durch den Wald") als Trainer. Regie führt Thomas Jauch ("Tatort: Mord ist die beste Medizin", "Bloch: Inschallah"), Kameramann ist Clemens Messow ("Tannbach - Schicksal eines Dorfes", "Die Spiegel-Affäre"). Das Drehbuch stammt vom Autorenduo Stefan Cantz und Jan Hinter, das schon den ersten Fall der Münsteraner, "Tatort: Der dunkle Fleck" (2002), geschrieben hatte.

Die Dreharbeiten laufen bis 4. Dezember 2015 in Münster, Köln und Umgebung. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

spot on news

— ANZEIGE —