Drama um Sinéad O'Connor

Drama um Sinéad O'Connor
Sinead O'Connor bei einem Auftritt © ddp images

Große Sorge um Sinéad O'Connor (48, "Nothing Compares 2 U"). Die Sängerin veröffentlichte am Sonntag einen besorgniserregenden Post auf ihrer Facebook-Seite, in dem sie ankündigte eine Überdosis genommen zu haben und sich das Leben nehmen zu wollen. Für ihre labile psychische Situation macht sie ihre Familie - vor allem die Väter ihrer Kinder - verantwortlich. Wie unter anderem die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, soll die Musikerin mittlerweile jedoch von der Polizei gefunden und in medizinische Betreuung übergeben worden sein.

- Anzeige -

Nach Suizid-Ankündiung

Schon in den vergangenen Tagen hatte die 48-Jährige mit diversen Posts für Schlagzeilen gesorgt. So hatte sie ihre Fans beispielsweise am Wochenende um einen Job und eine Unterkunft gebeten. O'Connor hatte sich vor kurzem einer Hysterektomie unterzogen. In der Zeit danach sei sie nach eigenen Aussagen sehr allein gewesen und depressiv geworden.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

spot on news

— ANZEIGE —