Drake: Rihanna-Beziehung wird bald offiziell

Drake
Drake © Cover Media

Für Drake (27) ist seine (bislang nicht bestätigte) Beziehung mit Rihanna (26) äußerst ernst.

- Anzeige -

Und wird sogar geheiratet?

Der Sänger ('Take Care') war mit seiner Kollegin ('Diamonds') früher bereits einmal zusammen, und Insider behaupten, dass sie seit eines gemeinsamen Auftritts in Paris wieder ein Paar wären. Sie wurden seitdem bei mehreren Rendezvous gesehen und Drake traf sich auch mit Riris Halbschwester Sam in Berlin. Diese Gelegenheit soll er genutzt haben, um über die Tiefe seiner Gefühle zu sprechen: "Er sagte ihr, dass er Ri heiraten wolle - so verliebt ist er in sie. Er hat Sam total über Rihanna ausgequetscht. Sie hat versprochen, ein gutes Wort für ihn einzulegen", gab ein Informant dem britischen Magazin 'Heat' weiter. "Das ist nicht das erste Mal, das Drake gesagt hat, er wolle Rihanna heiraten. Er ist überzeugt davon, dass ihn keine andere Frau ein Leben lang interessieren könnte."

In der vergangenen Woche zirkulierten bereits Berichte, nach denen der Kanadier so froh ist, seine Ex wieder in seinem Leben zu haben, dass er sie bereits gebeten habe, bei ihm einzuziehen. Wer ihm jetzt allerdings noch dazwischen funken könnte, ist Rihannas Rüpelex Chris Brown (24, 'Yeah 3X'). Auch wenn zwischen den beiden nichts mehr läuft, stehen sie doch nach wie vor in Kontakt - zuletzt soll die Inselschönheit aus Barbados den Skandalrapper sogar während seines Reha-Aufenthalts besucht haben.

"Es war Teil seines Programmes, dass Chris Ri einen 25-seitigen Brief schrieb und sich für alles entschuldigte, was er gemacht hat. Er ließ ihn durch einen Freund zustellen, kurz bevor sie nach Europa reiste. Sie rief ihn in der Einrichtung an." Während seiner Anti-Aggressionsbehandlung wurde bei Chris Brown eine bipolare und eine post-traumatische Störung diagnostiziert. Die Pop-Prinzessin soll jetzt darüber grübeln, ob seine Krankheiten sein gewalttätiges Verhalten ihr gegenüber teilweise verschuldet haben könnten. Brown hatte sie 2009 krankenhausreif geprügelt und war deswegen zu einer mehrjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Allerdings denkt die R'n'B-Sängerin angeblich nicht darüber nach, ihrem Ex mal wieder eine neue Chance zu geben. Auch Drake soll die Verbindung zwischen Rihanna und Chris Brown mittlerweile entspannter sehen und akzeptieren, dass die beiden immer irgendwie im Leben des anderen sein werden. "Drake weiß, dass sich Rihanna noch immer zu Chris hingezogen fühlt, aber das kümmert ihn nicht. Er ist sicher, dass sie früher oder später darüber hinwegkommen wird und hat sich vorgenommen, solange durchzuhalten. Er ist überzeugt, dass der beste Mann letzten Endes gewinnt. Drake hat wieder Hoffnung geschöpft und will dieses Mal dafür sorgen, dass er Rihanna zu seinem Mädchen macht."

© Cover Media

— ANZEIGE —