Drake: "Hood-Grammys"

Drake
Drake © Cover Media

Drake (27) hat ein paar Grammys vergeben - via Instagram.

- Anzeige -

Nur für Rapper

Der kanadische R&B-Sänger ('Forever') nahm es auf sich, am Sonntag ein paar Preise zu verteilen, die er "Hood-Grammys" nannte: Mit Bildern der echten Grammy-Trophäe kürte der Star seine persönlichen Hip-Hop-Favoriten. "Die Grammys müssen ein Rap-Jahr haben", betonte er dazu.

Der Preis in der Kategorie 'Vocal Performance of the Year' ging an Bobby Shmurda (20, 'Hot Ni**a'), während die Band Rae Sremmurd mit ihrem Song 'No Flex Zone' gegen 'Rich Homie Quan's Lifestyle' von Rich Gang in der Kategorie 'Best Performance By A Group Or Duo' antrat - dabei gab Drake keinen Gewinner bekannt, sondern forderte seine Follower auf, ihren Favoriten zu benennen. Darüber hinaus gewann der kanadische Sänger PartyNextDoor (21, 'Over Here'), der bei Drakes Plattenlabel OVO Sound unter Vertrag steht, das 'Mixtape of the Year'.

Für Drake ist die echte Grammy-Verleihung übrigens kein Neuland: 2011 gewann seine Platte 'Take Care' den Preis für das beste Rap-Album. Außerdem ist er seit neuestem zum 72. Mal in den Billboard-Hot-100-Charts vertreten. Diese Auszeichnung bringt ihn auf Platz acht der Musiker mit der größten Anzahl an Hits und damit übertraf der Rapper Legenden wie die Beatles ('Let It Be') und Elton John (67, 'I'm Still Standing').

Die eigene Grammy-Verleihung des Hip-Hop-Stars kommt nur ein paar Tage, nachdem er seine gemeinsame Tour mit seinem Kollegen Lil Wayne (32, 'Believe Me') zu Ende brachte. Jetzt konzentriert sich der Chartstürmer auf sein anstehendes Album, von dem er diesen Sommer den Titel 'Views From the 6' verriet - ein Hinweis auf Toronto, die Heimat von Drake.

Cover Media

— ANZEIGE —