Drake: Er will Rihanna zurück

Drake
Drake © Cover Media

Drake (27) versucht, das Herz von Rihanna (26) zu erobern, indem er sie bei ihrem echten Namen nennt.

- Anzeige -

Ganz charmant

Zuerst führte die Sängerin ('Diamonds'), die eigentlich Robyn Rihanna Fenty heißt, mit dem Rapper Chris Brown (25, 'Loyal') eine On/Off-Beziehung, doch das Paar legte seine Beziehung im Mai vergangenen Jahres endgültig ad acta. Gerüchten zufolge nahm RiRi daraufhin wieder ihre ehemalige Romanze mit dem in Toronto geborenen Künstler Drake ('Believe Me') auf, doch auch mit ihm hat es nicht lange geklappt.

Trotzdem hat Drake eine ganz besondere Art, mit seiner Ex umzugehen, die sie sehr schätzt: "Er nannte sie nicht ein Mal Rihanna, er nannte sie Robyn", enthüllte ein Insider gegenüber 'HollywoodLife'. "Er weiß, was für ein Gefühl ihr das gibt. Nur die Leute, die sie wirklich kennen, nennen sie so und sie fand immer, dass es wirklich süß und besonders ist, wenn er das in ihrer Beziehung tat." Anscheinend möchte der Musiker seine Liebe gerne wieder aufleben lassen. Er lud die auf Barbados geborene Insel-Schönheit laut der Publikation diese Woche in einen Nachtclub nach New York ein, um sich bei ihr zu entschuldigen und um sie zu umwerben. "Er witzelte mit ihr herum und sagte ihr, wie wunderschön sie aussieht und küsste sie auf die Wange", erklärte ein Insider dazu. "Er rückte nicht wirklich mit der Sprache raus und sagte, dass er sie f***en möchte - aber sie kennt sein Spiel."

Wirklich gut kam die Aktion aber wohl nicht an: Rihanna soll es als "verzweifelten Schritt" gesehen haben, dass ihr Ex sie auch in New York noch Robyn nannte. "Er ist ein Charmeur. Er nimmt das ganz sicher in Angriff", meinte der Insider.

Im Juni erklärte die achtfache Grammy-Gewinnerin allerdings, dass sie momentan nicht auf der Suche nach einer "ernsthaften Beziehung" sei: "Ich möchte einfach Spaß haben", betonte sie im Gespräch mit dem Jugendmagazin 'Bravo'.

Das wird Drake sicher nicht gerne hören.

Cover Media

— ANZEIGE —