Douglas & Zeta-Jones: ein Baby gegen den Krebs

Douglas & Zeta-Jones: ein Baby gegen den Krebs
© Mandatory Credit: WENN.com, KB4

Schon vor der Chemo Vorkehrungen getroffen

Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones haben die Hoffnung, den Kampf gegen den Krebs zu gewinnen, noch nicht aufgegeben, ganz im Gegenteil. Wie das ’Star Magazine’ berichtet, denkt das Paar sogar ernsthaft über ein weiteres Kind nach. “Sie ist der festen Überzeugung, dass ein weiteres Kind ihm die zusätzliche Willenskraft geben würde, die er braucht, um weiter zu kämpfen“, verrät ein Insider über Zeta-Jones.

- Anzeige -

Der Schauspieler hatte erst kürzlich in einem Interview erklärt, dass es in seinen Augen „absolute Glückseligkeit“ ist, morgens neben seinen Kindern aufzuwachen und zu sehen, wie glücklich sie sind, ihn zu sehen. Aus diesem Grund soll Douglas auch vor Beginn der Chemotherapie Vorkehrungen getroffen haben. „Freunde der Familie gehen davon aus, dass er vorher Sperma einfrieren ließ“, so der Insider weiter.

Douglas & Zeta-Jones: ein Baby gegen den Krebs
© Mandatory Credit: Ivan Nikolov/WENN.com, INB

Laut dem amerikanischen Arzt Dr. Kent Holtorf genau der richtige Schritt: „Chemo zerstört das Sperma. Es mag wiederkommen, vielleicht aber auch nicht. Es ist wirklich nicht vorhersehbar, wie es mit der Fruchtbarkeit nach der Behandlung verhält.“

Für Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas soll die Entscheidung so gut wie beschlossene Sache sein. Der Insider erklärt: „Zum ersten Mal seit langer Zeit schauen Michael und Catherine wieder voller Hoffnung in die Zukunft.“

(Bilder: Wenn)

— ANZEIGE —