Doppelte Rihanna: Die Sängerin lässt sich in Berlin vor großem kopflosen Künstler-Foto ablichten

Rihanna: Kunstvoll doppelt gesehen
Rihanna © Cover Media

Rihanna (28) posierte in Berlin mit ihrem kopflosen Selbst.

- Anzeige -

Lustiges Foto

Der kolumbianische Künstler Juan Sebastián Peláez zeigt derzeit im Rahmen der Berlin Biennale for Contemporary Art im Kunst-Werke Institute for Contemporary Art sein jüngstes Werk 'Ewaipanoma (Rihanna)' - ein überlebensgroßer Foto-Cutout von Rihanna im Bikini, bei dem allerdings der Kopf entfernt und die Gesichtszüge in die Brustpartie integriert wurden. 

Natürlich ließ es sich die Sängerin ('Umbrella'), die derzeit in der deutschen Hauptstadt weilt, nicht nehmen, ein Foto mit dem Kunstwerk zu machen, das sie dann auch gleich auf Instagram postete. "Habe meine Brüste besucht, größer als sie wohl jemals sein werden", kommentierte sie den Schnappschuss.

Ihre Zeit in Berlin scheint Rihanna sehr zu genießen. Nachdem sie am Dienstag [16. August] ein umjubeltes Konzert in der Mercedes-Benz-Arena gab, feierte sie hinterher bis in die frühen Morgenstunden im neuen Club Apartment 87. Ihr Bruder Rorrey Fenty (26) legte im Mitte-Club auf und spielte laut 'B.Z.' natürlich auch zahlreiche Werke seiner berühmten Schwester. Die habe sich den Abend über im V.I.P. vergnügt und für sich und ihre Entourage reichlich Alkohol bestellt. Neben Wodka und Cognac sei ausdrücklich deutsches Bier geordert worden. Erst um 4:30 Uhr morgens ließ sich Rihanna dann ins Soho House bringen, wo sie während ihres Berlin-Aufenthalts nächtigte. 

Cover Media

— ANZEIGE —