Donald Trump hackt wieder auf Arnold Schwarzenegger herum

Donald Trump hackt wieder auf Arnold Schwarzenegger herum
Trump stichelt auf Twitter weiter gegen Arnold Schwarzenegger © Evan El-Amin / Shutterstock.com, SpotOn

Arnie wehrt sich via Twitter

Donald Trump (70) hat als amtierender US-Präsident anscheinend nicht sehr viel mehr auf der Tagesordnung stehen, als alles und jeden via Twitter zu beschimpfen - darunter auch Arnold Schwarzenegger (69). Der will dies jedoch nicht auf sich sitzen lassen und kontert wortgewandt.

Nachdem Trump Schwarzenegger in den vergangenen Wochen für dessen schlechte Quoten als Host der TV-Show "The Celebrity Apprentice" verspottet hatte, gab der "Terminator" dem "Empire"-Magazin ein Interview, in dem er den US-Präsidenten für genau diese Quoten verantwortlich machte: "Als die Leute herausgefunden haben, dass Trump nach wie vor als Produzent mitwirkt und Geld durch die Show verdient, hat die Hälfte der Zuschauer begonnen, die Show zu boykottieren." Trump war vor seiner Präsidentschaft als Host der Show tätig. Schwarzenegger wolle ablehnen, falls er darum gebeten werde, an einer weiteren Staffel teilzunehmen.

Ein neuer Twitter-Angriff

Trump, der das wiederum nicht unkommentiert lassen konnte, meldete sich wieder einmal via Twitter zu Wort. "Arnold Schwarzenegger verlässt nicht freiwillig 'The Celebrity Apprentice', er wurde von seinen schlechten (erbärmlichen) Quoten gefeuert, nicht von mir. Trauriges Ende für eine großartige Show", schrieb der offensichtlich gekränkte Trump. Gut, dass Schwarzenegger nicht auf den Mund gefallen ist, denn kurz darauf antwortete er über den Nachrichtendienst: "Sie sollten darüber nachdenken einen neuen Witzeschreiber und Fakten-Checker zu engagieren."

spot on news

— ANZEIGE —