Dolly Parton: Ständig werden meine Songs verhunzt

Dolly Parton
Dolly Parton © Cover Media

Die Freunde von Dolly Parton (68) singen die Songs der Country-Ikone leidenschaftlich gerne - nur überhaupt nicht gut.

- Anzeige -

Und häufig von meinen Freunden

Die US-Blondine ('Jolene') lieferte Zeit ihrer Karriere etliche Tracks, die von vielen Künstlern neu interpretiert wurden und darüber hinaus zu Karaoke-Klassikern avancierten. Das Problem gerade dabei: Es hat eben nicht jeder Dollys Stimme!

"Die Leute mögen es, da raus zu gehen und sie zu singen. Ich habe schon häufig erlebt, wie meine Songs von einigen meiner betrunkenen Freunde abgeschlachtet wurden. Aber es ist immer ein großer Spaß. Es ist immer gut", lachte die Entertainerin im Interview mit 'The Guardian'.

Die Songs der Amerikanerin sind meistens positiv und auch die Texte recht freundlich. Sie beharrt allerdings darauf, auch anders sein zu können und ebenso of genervt zu sein, wie jeder andere Mensch auch. Allerdings versucht sie immer, sich auf die schönen Dinge im Leben zu konzentrieren und glaubt, dass ihr das auch beim Songschreiben hilft. "Jeder hat seine dunkle Seite, natürlich! Ich bin ein normaler Mensch. Die gleichen Dinge, die jeden aufregen, regen mich auch auf, oder gehen mir unter die Haut. Ich bin ein Mensch mit vielen Emotionen. Ich bin Songschreiberin. Ich muss meine Gefühle an die Oberfläche kommen lassen."

Damit fährt Dolly Parton gut: Sie heimste bislang unter anderem sieben Grammys und sieben American Music Awards ein, außerdem vier People's Choice Awards.

Cover Media

— ANZEIGE —