Dolly Parton: Sie kann die echte Jolene nicht vergessen

Dolly Parton: Sie kann die echte Jolene nicht vergessen
Dolly Parton © Cover Media

Dolly Parton (70) überprüft immer noch, ob ihr Ehemann wirklich nicht mit 'Jolene' in Kontakt ist.

- Anzeige -

Nach über 40 Jahren

Über 40 Jahre ist es jetzt schon her, dass die Sängerin eine Frau mit dem Namen Jolene in einem Song verewigte. Jolene gab es wirklich, sie arbeitete einst in der Bank ihres Mannes Carl Thomas Dean (74) und sorgte für rasende Eifersucht bei der Country-Ikone. Doch selbst nach 50 gemeinsamen Ehejahren, die die beiden mit der Erneuerung ihrer Ehegelübde feierten, scheint Dolly ihrem Carl immer noch nicht komplett zu vertrauen - Jolene schwirrt ihr nach wie vor im Kopf herum.

"Am Abend bevor wir unsere Ehegelübde erneuerten, bin ich durch sein Adressbuch gegangen", gestand Dolly der britischen Zeitung 'The Sun'. "Ich dachte mir, ich gucke einfach mal, ob er immer noch Jolenes Nummer hat. Ich versuche jetzt schon seit 50 Jahren sie zu vergessen! Viele meiner Songs basieren auf der Wahrheit und 'Jolene' handelte von diesem Mädchen, das damals mit meinem Mann geflirtet hat. Sie arbeitete in der Bank und er verbrachte da ein bisschen mehr Zeit als er sollte. Also habe ich dem den Riegel vorgeschoben! Ich schrieb den Song über Jolene und habe dadurch viele Bankgeschäfte gemacht - aber nicht mit ihrer Bank!"

Die Liebe zu ihrem Mann ist nach all den Jahren - und trotz Jolene - noch so frisch wie damals. Carl bedeutet Dolly Parton einfach alles: "Ich bete für gute Gesundheit, weil ich niemals in Rente gehen will. Das würde ich nur machen, wenn ich oder mein Ehemann krank werden würden und ich mich um ihn kümmern müsste."

Cover Media

— ANZEIGE —