DMX privat: Zehnfacher Vater, Christ und Häftling

Earl Simmons alias Rapper DMX
Das Privatleben des Rappers DMX © picture-alliance / Mary Evans Pi

Der kriminelle Rapper und Christ

Der Rapper und Schauspieler DMX wurde 1970 unter dem Namen Earl Simmons im amerikanischen Baltimore geboren. Er wuchs im US-Bundesstaat New York in Yonkers auf, in einer von Armut geprägten Umgebung.

- Anzeige -

DMX' Mutter war eine sehr religiöse Frau und gehört zu den Zeugen Jehovas. Kurz nach seinen ersten großen Erfolgen als Musiker heiratete er 1999 Tashera Simmons. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder und trennte sich 2010. Während der Ehe hatte der Musiker zahlreiche Affären mit anderen Frauen und zeugte mindestens zwei weitere Kinder. Er bestritt bei einem der Kinder lange Zeit die Vaterschaft, bis diese zweifelsfrei durch DNA-Übereinstimmung bewiesen wurde. Gerichtlich wurde er daraufhin zur Zahlung von 1,5 Millionen US-Dollar Unterhalt verurteilt, erklärte jedoch, nicht zahlungsfähig zu sein.

Seit der Trennung von Tashera Simmons lebt DMX mit dem Model Yadira Borrego zusammen, mit der er eine Tochter hat. In einem Interview gab der Musiker bekannt, er sei Vater von insgesamt zehn Kindern.

Schon in jugendlichem Alter musste der Rapper nach einem Raubüberfall eine Haftstrafe in einer Jugendstrafanstalt verbüßen. Seine Popularität und sein kommerzieller Erfolg verhinderten auch später nicht, dass er immer wieder zu Haftstrafen verurteilt wurde.

Zu den häufigen Anklagepunkten gegen ihn gehörten Drogenbesitz, illegaler Waffenbesitz und das Autofahren unter dem Einfluss von Alkohol und Rauschmitteln. DMX wurde zudem mehrfach wegen Tierquälerei angeklagt und bekannte sich schuldig. Er besaß Pitbulls und setzte diese für Hundekämpfe ein. Trotz seiner kriminellen Karriere bezeichnet sich der Rapper als gläubiger Christ. Nach eigenen Aussagen liest er täglich in der Bibel, seit er bei einem Gefängnisaufenthalt wieder zu Gott fand.

— ANZEIGE —