DJ Paul van Dyk: Die AfD darf sein Lied 'Wir sind wir' nicht mehr verwenden

DJ Paul van Dyk untersagt der AfD, sein Lied weiter zu verwenden
Paul van Dyk verbietet der AfD sein Lied "Wir sind wir" zu verwenden © Universal Music

Der Thüringer Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Björn Höcke, muss sich ein neues Lied für seine Auftritte suchen. DJ Paul van Dyk (44, "Lights") hat der Partei über seinen Anwalt eine Unterlassungsaufforderung zukommen lassen, wie die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet. Van Dyk verbietet der AfD "jedwede unberechtigte Nutzung" des Liedes "Wir sind wir".

- Anzeige -

"Ich distanziere mich"

"Ich distanziere mich aufs Schärfste von der AfD", erklärte er gegenüber der Zeitung. Halte sich die AfD nicht an die Unterlassungsaufforderung, wolle der DJ urheber- und strafrechtlich dagegen vorgehen. Paul van Dyk hat das Lied komponiert. Die AfD erklärte gegenüber "Die Zeit", dass sie den Vorgang derzeit prüfe. Zuletzt wurde der Song offenbar Mitte Januar bei einer Kundgebung verwendet.

spot on news

— ANZEIGE —