Dirk Bach: Pinker Preis ziert sein Grab

Dirk Bach
Dirk Bach © Cover Media

Der 'Deutsche Comedy-Preis', der im Herbst an Sonja Zietlow (46) und Daniel Hartwich (35) als Moderatoren des RTL-Dschungelcamps ging, steht nun für alle sichtbar auf dem Grab von Dirk Bach (†51).

- Anzeige -

Posthume Comedy-Ehrung

Am frühen Dienstagabend [17. Juni] sei der raketenförmige Award auf dem Friedhof in Köln angebracht worden, wie der Autor Bernd von Fehrn, ein enger Freund des Komikers, gegenüber 'dwdl.de' bestätigte: "Für alle und jeden sichtbar, in dank Sonjas leuchtendem Dirk-Pink als posthume Ehrung seines unermesslichen komischen Talents."

Tatsächlich leuchtet der Comedy-Preis in Bachs Lieblingsfarbe - auf dem Kölner Charity-Konzert 'Cover Me', das im November 2013 in Gedenken an den TV-Liebling veranstaltet wurde, hatte Sonja Zietlow ihn entsprechend angesprüht und erklärt: "Hiermit verleihe ich den ersten Pink Comedy Preis fürs Lebenswerk an Dirk Bach." Von Fehrn hatte den Preis als 'Cover Me'-Organisator in Verwahrung genommen und sorgte nun für die Installation auf dem Grab des quirligen Kölners.

Es war die erste Staffel nach dem überraschenden Tod von Dirk Bach am 1. Oktober 2012, für die das neue 'Dschungelcamp'-Moderatoren-Duo mit dem 'Deutschen Comedy-Preis' ausgezeichnet worden war. Persönlich wollten sie den Preis damals nicht entgegennehmen - zu tief saß die Trauer um den Kollegen. "Ich kann diesen Preis nicht annehmen, in ersten Jahr nach meinem Dickie", hatte Sonja Zietlow in einer Videobotschaft gestanden und ihr Kollege stimmte zu: "Ich kann keinen Preis annehmen, den mein Vorgänger verdient gehabt hätte. Ich habe mich ins gemachte Nest gesetzt."

Die beiden werden sich freuen, dass der Preis den Weg zu Dirk Bach nun doch noch gefunden hat.

Cover Media

— ANZEIGE —