Dirk Bach ist tot!

Dschungelcamp-Moderator Dirk Bach ist tot.
So kannten und liebten ihn die Zuschauer: Seit 2004 moderierte er das RTL-Dschungelcamp zusammen mit Sonja Zietlow.

Er wurde nur 51 Jahre alt

Schock in der Show-Welt: Der Schauspieler und Moderator Dirk Bach ist tot. Der beliebte Dschungelcamp-Moderator starb mit 51 Jahren in Berlin. "Dem Schlosspark Theater obliegt die traurige Pflicht, Ihnen mitzuteilen, dass Dirk Bach für uns völlig unerwartet heute verstorben ist. Wir haben Dirk Bach als lebenslustigen und sehr liebenswerten Kollegen kennengelernt, um so mehr schmerzt der Verlust", teilte ein Sprecher der Theaterleitung mit.

- Anzeige -

Auf der Bühne in Steglitz sollte Bach am 06. Oktober die Premiere seines neuen Stücks 'Der kleine König Dezember' feiern. Aus diesem Grund hatte er sich ein Appartement nur wenige Minuten vom Theater entfernt gemietet. Doch zu den Proben am 01. Oktober erschien der beliebte Entertainer erst gar nicht. "Am Nachmittag sollte die erste Probe auf der großen Bühne stattfinden. Vorher hatte Dirk noch einen Pressetermin ausgemacht. Wir wunderten uns, als er den nicht wahrnahm und er auch nicht zur Probe um 16 Uhr kam", erklärte Harald Lachnit, Sprecher des Schlosspark-Theaters, der Zeitung 'B.Z.'.

Nachdem der Moderator der Berliner Zeitung zufolge auch telefonisch nicht zu erreichen war, fuhr Regisseur Lorenz Christian zu Bachs Wohnung und soll sich mithilfe einer Hotelangestellten Zugang zu der Wohnung verschafft haben. Zu diesem Zeitpunkt soll Bach bereits bewusstlos gewesen sein.

Dirk Bach ist tot
Der beliebte Comedian Dirk Bach starb mit nur 51 Jahren. © dpa, Soeren Stache

Alles ging sehr schnell: Wie die 'Bild'-Zeitung berichtet, ging um 16.07 Uhr der Notruf bei der Berliner Feuerwehr ein. Bereits vier Minuten später waren die Einsatzkräfte in Bachs Wohnung in Berlin-Lichterfelde vor Ort. Zehn Minuten lang habe der Notarzt um das Leben des Entertainers gekämpft - leider ohne Erfolg. Dirk Bachs Herz hörte dem Bericht zufolge um exakt 16.21 Uhr auf zu schlagen.

Laut 'n-tv.de' gibt es der Berliner Polizei zufolge weder Anzeichen für einen Selbstmord, noch Hinweise auf Drogen- oder Alkoholmissbrauch oder Fremdeinwirkung. Wie die 'dpa' meldet, seien in Bachs Appartement Medikamente gegen Bluthochdruck, Herzinsuffizienz sowie Cholesterinsenker gefunden worden. Demnach ist der Entertainer aller Wahrscheinlichkeit nach an Herzversagen gestorben. Eine Obduktion der Leiche sei nicht vorgesehen, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Holger Freund.

RTL reagierte mit Bestürzung auf den Tod des Entertainers. "Wir sind zutiefst schockiert, bestürzt und fassungslos", sagte Markus Küttner, Chef für Comedy-Formate. "Wir trauern und sind in Gedanken bei denen, die er hinterlässt."

(Bilder: RTL/dpa)

— ANZEIGE —