Dieter Hildebrandt ist tot

Dieter Hildebrandt ist gestorben
Dieter Hildebrandt starb im Alter von 86 Jahren. © dpa, Markus Scholz

Kabarettist starb im Alter von 86 Jahren

Traurige Nachricht: Der Kabarettist Dieter Hildebrandt ist gestorben. Das teilte seine Frau Renate der Nachrichtenagentur 'dpa' mit. Hildebrandt starb im Alter von 86 Jahren in der Nacht zu Mittwoch, dem 20. November, in einem Münchner Krankenhaus.

- Anzeige -

Erst am Dienstag wurde bekannt, dass Hildebrandt schwer an Krebs erkrankt ist. Seinem engen Freund und Karikaturist Dieter Hanitzsch lag der Schauspieler und Buchautor zufolge auf der Palliativstation. Auf dieser Station werden Menschen behandelt und gepflegt, deren Lebenszeit auf wenige Monate oder Wochen begrenzt ist.

Erst im Sommer dieses Jahres habe Hildebrandt die Diagnose Prostatakrebs bekommen, berichtet die Münchner Zeitung 'tz'. Er wurde daraufhin in die Klinik eingewiesen und mehrfach operiert. Nach einem langen Krankenhausaufenthalt verbesserte sich sein Zustand und Hildebrandt durfte wieder nach Hause. "Ich werde kämpfen bis zum Schluss. Noch bin ich nicht tot", gab er sich in einem Gespräch mit der Zeitung vor Kurzem noch zuversichtlich.

Dann soll es einen schweren Rückschlag gegeben haben und Hildebrandt wurde erneut eingewiesen. Seine Auftritte hatte er daraufhin abgesagt. "Mein Mann wird nie wieder auf der Bühne stehen", sagte seine Frau Renate der Zeitung.

Bekannt wurde Hildebrandt mit Fernsehformaten wie 'Notizen aus der Provinz' in den 70er Jahren und 'Scheibenwischer', die sich als langlebige Quotenerfolge etablieren konnten. Er gilt als einer der einflussreichsten Kabarettisten in der Geschichte der Bundesrepublik.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —