Dieter Hallervorden: 80. Geburtstag wird nicht schlimm

Dieter Hallervorden: 80. Geburtstag wird nicht schlimm
Dieter Hallervorden © Cover Media

Dieter Hallervorden (79) hat seine ganz eigene Theorie zum Thema Altwerden.

- Anzeige -

Keine Angst vorm Alter

Am 5. September wird der Leinwandheld ('Honig im Kopf') runde 80 Jahre alt - ob ihm das Angst macht? Nicht wirklich, wie er im Gespräch mit 'TV Movie' erklärte. Schließlich bedeutet dieser Ehrentag ja auch, dass er immer noch auf Erden weilt und weiterhin Filme drehen kann.

Es sei "nicht schlimm" 80 zu werden, betonte Hallervorden und gab zu bedenken: "Schlimm ist es nur, wenn man's nicht wird."

Nachdem der Altmeister seine Karriere als Komödiant in den 60ern gestartet hatte, konnte er 2013 noch mal ein Quäntchen drauflegen: In 'Sein letztes Rennen' begeisterte er Kritiker und Fans gleichermaßen. Kurz darauf kam der zweite Megaerfolg: In Til Schweigers 'Honig im Kopf' spielte Didi einen Alzheimerkranken, der Streifen brach alle Rekorde. "Ich wusste schon immer, dass ich auch ernste Rollen spielen kann. Mich hat einfach nur keiner gelassen", untermauerte der Künstler mit einem Augenzwinkern.

Wer sich in Sachen Spaß am Leben ein Beispiel an Dieter Hallervorden nehmen will, der sollte wissen, worin sein Geheimnis besteht. Das hat er zum Glück vor Kurzem der 'Bild'-Zeitung verraten: "Ich war immer ein Optimist. Mein Beruf ist ja mein Hobby. Ich bin gesund, fit und meine Frau [20 Jahre jünger] hält mich auf Trapp! Ich bin Intendant von zwei Theatern und mein Sohn ist 16. Mir geht's gold!"

Cover Media

— ANZEIGE —