Die wichtigsten Fakten zur Geburt von Catherines und Williams Baby

Die wichtigsten Fakten rund um Catherines Baby
Die wichtigsten Infos rund um die Geburt von Catherines und Williams Baby © Getty Images, Bongarts

So sind sie voll im Bilde

Kaum eine Geburt wird so sehnlich erwartet wie die des Royal Baby in Großbritannien. Jeden Tag kann es nun soweit sein. Hier verraten wir Ihnen die wichtigsten Punkte rund ums Baby von Herzogin Catherine und Prinz William.

- Anzeige -

1. Der Erste, der erfährt, wenn bei Catherine die Wehen einsetzen, ist nicht ihr Ehemann Prinz William, sondern ihr Privatsekretär. Der wiederum wird über ein palastinternes Mobiltelefon ein verschlüsseltes Signal an den Arzt abgeben und ihn so informieren. Natürlich wird dann auch William informiert und dann vom Kensington Palast, wo das Paar wohnt, mit einer Polizeieskorte ins Krankenhaus gebracht.

2. Entbinden wird Catherine im St.-Mary‘s-Hospital im Stadtteil Paddington. Laut der 'Süddeutschen' soll das Kind im privaten Lindo-Flügel des Krankenhauses zur Welt kommen. Das Ärzteteam wird geleitet vom Gynäkologen der Queen, Marcus Setchell.

3. Catherine wird das St.-Mary’s-Hospital durch einen Seiteneingang betreten. Sie wird in einer Suite untergebracht, die knapp 1.200 Euro pro Nacht kostet. Dafür genießt sie unter anderem Satelliten-Fernsehen und WiFi.

4. Sobald das Royal Baby auf der Welt ist, lässt die Britische Münzanstalt einen Gedenk-Penny prägen. Diesen bekommen alle Babys, die am selben Tag in Großbritannien geboren wurden, zur Erinnerung.

5. Mit der Geburt des Prinzen oder der Prinzessin von Cambridge wird die Queen zur Urgroßmutter. Nach knapp 120 Jahren ist sie die erste noch amtierende Monarchin, die die Geburt des Urenkels miterlebt. Zuletzt hatte Königin Victoria dieses Durchhaltevermögen. Sie erlebte 1894 die Geburt ihres Urenkels, dem späteren Edward VIII..

Der Countdown für das royale Baby läuft...
Herzogin Catherine freut sich auf ihr erstes Kind. © dpa, Jason Skarratt

6. Sofort nach der Geburt werden William und die Middletons eine Pressekonferenz geben, während Catherine sich noch ausruht. Schon am Tag danach wollen die Neu-Eltern aber mit dem Baby für Fotos posieren, berichtet 'US Weekly'. Dafür wurde die Fassade des Krankenhauses sogar eigens noch geschrubbt und gewienert. Wenn das Baby dann zwei Wochen alt ist, wird das offizielle Familienporträt gemacht.

7. Catherines Baby hat ein Schlaflied, das eigens für es komponiert wurde. Es heißt 'Sleep on‘. Komponiert wurde es von Paul Mealor und eingespielt von Hayley Westenra. Pünktlich zur Geburt soll es Catherine und William zugeschickt werden.

8. Im Gegensatz zu Kim Kardashian, die beim Schlafen nicht gestört werden möchte und daher eine Nanny für die Nachtschicht angeheuert hat, wollen Catherine und William alles selbst machen.

9. Dramen um die Namen: Immer noch ist offen, wie das Kind heißen soll. Und das hat protokollarische Gründe. Das Kind wird voraussichtliche drei bis vier christliche Namen bekommen. Diese durchlaufen dann verschiedene Kanäle, wo sie unter anderem auf ihre Bedeutung hin überprüft werden und wer den Namen früher getragen hat.

10. Die Taufe des Babys wird Ende 2013 oder Anfang 2014 im Musikzimmer des Buckingham Palastes stattfinden. Dort versammeln sich Familie und Gäste um das 172 Jahre alte silberne Taufbecken, den ‚Lily Font‘. Der Erzbischof von Canterbury wird den royalen Spross dann mit heiligem Wasser aus dem Jordan taufen.

Bilderquelle: Getty Images/dpa

— ANZEIGE —