Die wichtigsten Fakten zum royalen Schweden-Baby

Die wichtigsten Fakten zum royalen Schweden-Baby
Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip von Schweden werden zum ersten Mal Eltern. © REUTERS, TT NEWS AGENCY

Um die Zukunft der schwedischen Monarchie müssen sich König Carl XVI. Gustaf (69) und seine Frau Silvia (71) keine Sorgen machen: Ihre drei Kinder schenken ihnen so fleißig Enkel, dass das Königshaus dazu übergegangen ist, die frohe Botschaft über einen Neuzugang in der Thronfolge einfach auf Facebook zu posten. Wie zuletzt am Donnerstag, nur vier Tage nach der Taufe von Prinz Nicolas (3 Monate). Da verkündeten Prinz Carl Philip (36) und seine Frau Sofia (30): "Wir sind so glücklich, bekannt geben zu dürfen, dass wir unser erstes Kind erwarten." Alles, was man über das neue Schweden-Baby wissen muss:

Thronfolge, Taufe, Eltern

 

Welchen Platz hat das neue Schweden-Baby in der Thronfolge?

 

Der royale Nachwuchs von Carl Philip und Sofia soll im April 2016 auf die Welt kommen. Und das bedeutet munteres Stühlerücken in der Reihe der Thronerben. Zunächst nochmal zum Verständnis: König Carl XVI. Gustaf hat drei Kinder: Prinzessin Victoria (38), Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine (33). Der Nachwuchs von Carl Philip steigt nun direkt auf Platz fünf der Thronfolge ein, verdrängt Madeleine auf Platz sechs und überholt ihre zwei Kinder Leonore (1) und Nicolas (3 Monate). Kurz: Die Nummer eins ist Victoria, Nummer zwei belegt deren Tochter Estelle (3), an Nummer drei steht Victorias ungeborenes Baby, das im März zur Welt kommen soll und an Nummer vier steht der werdende Vater Carl Philip selbst. Dann kommt sein Nachwuchs auf der Fünf und dahinter Madeleine und deren Kinder.

 

Welche Bedeutung kommt dem Baby in der schwedischen Monarchie zu?

 

Carl Philips und Sofias Spross belegt einen vergleichsweise prominenten Platz in der schwedischen Monarchie. Denn er schiebt ja seine Tante Madeleine und deren Kinder einen Platz nach hinten. Das wird sich auch im Hof-Protokoll niederschlagen. Allerdings nur unter der Bedingung, dass Victoria nicht noch mehr Kinder bekommt, was die Bedeutung von Carl Philips Kindern wiederum mindern würde. Ein gutes Beispiel ist das dänische Königshaus: Dort hat die Nummer eins der Thronfolge, Prinz Frederik (47), vier Kinder. Deshalb werden die vier Kinder seines Bruders Prinz Joachim (46) aus monarchischer Sicht schier unbedeutend. Es wird davon ausgegangen, dass sie sich ganz normale Berufe zulegen müssen, weil der Hof sie nicht finanzieren wird.

 

Gibt es 2016 die erste royale Doppel-Taufe Schwedens?

 

Das Kind von Carl Philip und Sofia, das rechnerisch kurz nach der Juni-Hochzeit der beiden gezeugt wurde, soll im April 2016 zur Welt kommen und damit nur einen Monat nach dem zweiten Kind von Victoria, das für März erwartet wird. Die Chancen stehen also gut, dass Schweden seine erste royale Doppel-Taufe feiert. Und kurz darauf gleich wieder eine Baby-Nachricht? Wenn man sich das Muster der frohen Botschaften aus dem Stockholmer Palast genau ansieht, ist das gut möglich: Zwei Tage nach Carl Philips Hochzeit mit Sofia hat Madeleine ihr zweites Kind, den kleinen Prinz Nicolas, geboren. Und vier Tage nach der Taufe desselben haben Carl Philip und Sofia nun ihren Nachwuchs angekündigt. Die schwedischen Royals halten ihre Fans in Atem.

 

Wie sieht die Ehe aus, der das Schweden-Baby entspringt?

 

Carl-Philip und Sofia leben zusammen in dem vornehmen Stockholmer Stadtteil Djurgården. Die beiden waren schon fünf Jahre ein Paar, bevor sie sich im Juni vor den Altar trauten. Aber ihre Beziehung hat starken Gegenwind erfahren: Sofia Kristina Bernadotte, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Värmland, hieß früher nämlich mal Sofia Hellqvist und war Dessous-Model und Reality-TV-Sternchen. Als Carl Philips Papa Carl XVI. Gustaf die Fotos einer 20-Jährigen sah, die in einem sehr knappen Camouflage-Bikini-Unterteil und mit einer Schlange vor den bloßen Brüsten posierte, war der Ärger vorprogrammiert. Aber über die Jahre hat sich der Rauch verzogen und bis das Schweden-Baby groß ist, wird davon vielleicht niemand mehr reden.

spot on news

— ANZEIGE —