Die Vaterschaftsklage wurde zugelassen: Hat Juan Carlos I. ein uneheliches Kind aus Belgien?

Vaterschaftsklage gegen Juan Carlos zugelassen
Juan Carlos soll nun vor Gericht kommen © picture alliance / dpa, Albert Nieboer

Juan Carlos: Gericht lässt Vaterschaftsklage zu

Eine Vaterschaftsklage gegen den ehemaligen König Spanien, Juan Carlos, wurde nun vom Obersten Gerichtshof in Spanien zugelassen. Dies bestätigte eine Gerichtssprecherin in Madrid der Nachrichtenagentur AFP. Es handelt sich dabei um die Klage von der Belgierin Ingrid Sartiau.

Ingrid Sartiau ist fest davon überzeugt, die uneheliche Tochter des 76-Jährigen zu sein. Bisherige Klagen wurden von den Gerichten stets abgewiesen, mit dem Verweis auf die spanische Verfassung. Doch nach seiner Abdankung sieht die Rechtslage ein wenig anders aus. Das Parlament hat einstimmig entschieden, dass nur der Oberste Gerichtshof eine Klage gegen den ehemaligen Monarchen zulassen könne und genau dies ist nun geschehen. Wann das Verfahren beginnen soll, ist allerdings nicht bekannt.

Auch der Katalane Alberto Solà Jiménez versucht bereits seit Jahren zu beweisen, dass er der uneheliche Sohn von Juan Carlos sei. Sollte die Belgierin nun Erfolg haben, wird sicherlich ein weiteres Verfahren auf den ehemaligen König von Spanien zukommen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —