'Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2': Jennifer Lawrence zieht in der Final-Schlacht alle Register

von
Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) in 'Mockingjay Teil 2'.
In 'Mockingjay Teil 2' geht es für Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) um Alles oder Nichts.

4,5 von 5 Sternen

Nach der 'Harry Potter'-Saga und den 'Twilight'-Filmen fiel im März 2012 der Startschuss für einen neuen bildstarken Blockbuster. Die Verfilmung der Roman-Trilogie 'Die Tribute von Panem' feierte weltweit Premiere und begeisterte im Sturm die Massen. Die Darsteller wurden über Nacht zu Superstars und ein Hype auf und außerhalb der Kinoleinwand wurde entfacht. Nach 'Hunger Games' und 'Catching Fire' sind die Macher des Kinophänomens dem Beispiel anderer Bestseller-Verfilmungen gefolgt und haben den dritten Band auf zwei Filme gesplittet. 'Mockingjay – Teil 1' hat die Messlatte im vergangenen Jahr sehr hoch gesetzt. Und nun, dreieinhalb Jahre nach dem Startschuss der sagenumwobenen Filmreihe, kommt der sehnsüchtig erwartete vierte und damit auch letzte Teil in die Kinos.

- Anzeige -

Von Alexandra Mölgen

Knapp zwei Milliarden Euro haben die Filme bislang eingespielt und im Gegensatz zu so manch anderem Mehrteiler konnte das Niveau von Film zu Film nicht nur gehalten, sondern auch gesteigert werden. Entsprechend hoch sind auch die Erwartungen, doch kann das Grande Finale ihnen gerecht werden? Die Hauptdarsteller haben vor dem Kinostart in Metropolen wie Los Angeles, London, Paris, Madrid und Berlin zumindest ordentlich die Werbetrommel für 'Mockingjay Teil 2' gerührt und eines kann an dieser Stelle durchaus gesagt werden: Wer dem Lockruf des Spottölpels ins Kino folgt, wird nicht enttäuscht werden. Sicherlich wurde die Entscheidung, aus dem dritten Band einen Zweiteiler zu machen, vorwiegend aus finanziellen Gründen getroffen, aber abschließend lässt sich sagen, dass die Zuschauer in den 137 Minuten voll auf ihre Kosten kommen – auch wenn es für das letzte Kapitel der 'Panem'-Reihe einige Abstriche bei der Bewertung gibt.

'Mockingjay Teil 2' schließt nahtlos an seinen Vorgänger-Film an. Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) befindet sich noch immer im Bunker von Distrikt 13, wo sie als Legende gefeiert wird. Sie steht als Mockingjay (zu Deutsch: Spotttölpel) für Hoffnung, ein Leben in Freiheit und als Symbol der Rebellion im Kampf gegen den böswilligen Präsidenten Snow (Donald Sutherland) und seine skrupellose Regierung. Auch wenn Katniss lange Zeit ihre Führungsrolle nicht akzeptieren wollte und sich der Aufmerksamkeit und den hohen Erwartungen an ihre Person nicht gewachsen fühlte, so zeigt sie sich im Finale kämpferischer denn je. Um eine bessere Welt für ihre Familie und die jahrelang unterdrückten Bewohner Panems zu schaffen, muss Katniss in der finalen Schlacht alle Register ziehen. Für sie gibt es nur einen Weg in die Freiheit – und dieser hat den Tod von Präsident Snow zum Ziel.

Bildgewaltiges Spektakel in 3D

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) und ihr Team wollen ins Kapitol.
Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) zieht mit ihrem Team in die finale Schlacht.

Bei ihrem Rachefeldzug gegen Snow wird Katniss erstmals in der Geschichte Panems von allen Distrikten der Rücken gestärkt, doch die Unterstützung einer Person fehlt: nämlich die von Peeta (Josh Hutcherson). Nachdem er am Ende von 'Catching Fire' von Snow gefangen genommen und einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, sieht Peeta in seiner großen Liebe Katniss nichts anderes mehr als den kaltblütigen Feind – und trotzdem schickt Coin (Julianne Moore) beide zusammen in den Krieg gegen den Präsidenten. Der Weg ins Kapitol entpuppt sich als mörderischer Spießrutenlauf für Katniss und ihre kleine Elitetruppe, zu der neben dem unberechenbaren Peeta auch Gale Hawthorne (Liam Hemsworth), Finnick Odair (Sam Claflin) und ein paar weitere Soldaten gehören. Denn Snow hat die Straßen und die leer stehenden Gebäude mit unzähligen, tödlichen Waffen übersät – er will den Mockingjay vor laufenden Kameras verstummen sehen. Ein Kreis der sich nach vier 'Panem'-Teilen schließt, denn während Katniss in den ersten beiden Filmen in der Arena bei den Hungerspielen um ihr Überleben kämpfte, findet sich die junge Frau erneut in einer Art Hungerspielen wieder.

'Mockingjay Teil 2' bietet ein bildgewaltiges Spektakel in 3D und setzt eine geballte Ladung an Action-Szenen oben drauf. Die graue und zerstörte Welt hält jedoch die Tristesse aus 'Mockingjay Teil 2' weiter aufrecht und verstärkt sie durch die zahlreichen Todesopfer, die durch sehr brutale Umstände ums Leben kommen. Der Weg ins Kapitol ist für Katniss und ihre Crew im wahrsten Sinne des Wortes kein leichter. Hinzu kommt, dass die Dreiecksbeziehung von Katniss, Peeta und Gale nicht mehr Handlungsspielraum bekommen hat, was sehr schade ist. In Anbetracht der langen Laufzeit des Films wurde auch Katniss' Entscheidung für bzw. gegen einen der Männer zum Schluss sehr schnell abgefrühstückt. Ohnehin hätte das Ende mit der Wendung etwas mehr Zeit verdient. Auch Katniss' klischeehafte Wandlung mag für den ein oder anderen etwas enttäuschend sein, nachdem sie in all den Jahren zu einer wahren Kriegerin herangewachsen war.

Ausnahmslos großartig ist hingegen die Leistung der Darsteller. Jennifer Lawrence, die fast den gesamten Film und damit die größte Last auf ihren Schultern trägt, hat all die Facetten ihrer Schauspielkunst zum Besten gegeben. Aber auch Josh Hutcherson hat im Finale seine Trümpfe ausgespielt und die innerliche Zerrissenheit von Peeta mit Bravour auf den Punkt gebracht. Von Donald Sutherland über Julianne Moore bis hin zu Elizabeth Banks, Woody Harrelson und dem verstorbenen Philip Seymour Hoffman wirkten einzigartige Schauspieler an diesem Mammut-Projekt mit. Das Finale der Filmreihe ist definitiv ein Muss, auch wenn es unterm Strich einige Kritikpunkte gibt. In diesem Sinne: "Ladies und Gentleman, willkommen zu den 76. Hungerspielen!"

Kinostart: 19. November 2015

Genre: Abenteuer, Sci-Fi

Originaltitel: The Hunger Games - Mockingjay: Part 2

Regisseur: Francis Lawrence

Filmlänge: 137 Minuten

Darsteller: Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth

— ANZEIGE —