"Die Tribute von Panem: Mockingjay 2" startet schwächer als Vorgänger

"Die Tribute von Panem: Mockingjay 2" startet schwächer als Vorgänger
Jennifer Lawrence (r.) ist derzeit im vierten und letzten Teil der "Die Tribute von Panem"-Reihe zu sehen © Studiocanal

Das "Tribute von Panem"-Finale "Mockingjay 2" eroberte am Freitag den US-Kino-Thron. Dennoch startet der Film in den USA voraussichtlich schwächer als seine Vorgänger: Wie das Portal "Variety" berichtet, geht man auf Basis der Einnahmen vom vergangenen Freitag davon aus, dass der letzte Teil der Filmreihe mit Jennifer Lawrence (25) am ersten Wochenende lediglich rund 102 Millionen Dollar einspielen wird. Am US-Kinostarttag waren es in den 4175 Kinos rund 46 Millionen Dollar.

- Anzeige -

Erstes Wochenende in den USA

Sollte die oben genannte Summe tatsächlich nach diesem Wochenende erreicht sein, wäre "Mockingjay 2" trotzdem der fünftgrößte US-Einsteiger des Kinojahres 2015 - hinter "Jurassic World" (208,8 Millionen Dollar), "Avengers: Age of Ultron" (191,3 Millionen Dollar), "Fast and Furious 7" (147,2 Millionen Dollar) und den "Minions" (115,7 Millionen Dollar).

Die drei Vorgänger-Filme brachten es am ersten Wochenende auf rund 122 Millionen Dollar ("Mockingjay 1"), 152 Millionen Dollar ("The Hunger Games") und 158 Millionen Dollar ("Catching Fire").

spot on news

— ANZEIGE —