Die Toten Hosen: Zum zehnten Mal auf der Nummer eins

Die Toten Hosen: Zum zehnten Mal auf der Nummer eins
Ein Preis zum Anbeißen: Campino mit dem "Nummer 1 Award" © GfK Entertainment, SpotOn

"Laune der Natur"

Die Toten Hosen sind lebendiger denn je. Mit ihrem neuen Album "Laune der Natur" ist ihnen zum zehnten Mal der Sprung an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, gelungen. Auch 35 Jahre nach Gründung der Band ist Deutschland des Düsseldorfer Quintetts nicht überdrüssig. Für den jüngsten Erfolg wurden die Punkrocker nun mit dem "Nummer 1 Award der Offiziellen Deutschen Charts" ausgezeichnet. Den Preis nahm Sänger und Frontmann Campino in Baden-Baden entgegen.

Der Spitzenreiter der vergangenen Woche, Kontra K, ist mit seinem Album "Gute Nacht" auf Platz acht durchgereicht worden. Johannes Oerding tastet sich dagegen immer weiter an die Chartspitze heran. Nachdem seine Vorgänger-Alben "Für immer ab jetzt" und "Alles brennt" auf den Plätzen vier und drei landeten, holt er mit "Kreise" nun schon Platz zwei. Die Rap-Crew AK komplettiert mit "A.S.S.N." die Podestplätze.

In den Single-Charts ist zum dritten Mal in Folge "Despacito" von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee an der Spitze. Dahinter folgen Alice Merton mit "No Roots" und Ed Sheeran mit "Shape Of You". Den höchsten Neueinstieg kann Youtube-Star Bibi H. für sich behaupten. Ihr umstrittener Song "How It Is (Wap Bap...)", der auf Youtube bereits die 30-Millionen-Marke geknackt hat, entert die Charts direkt auf Platz neun. "DSDS"-Sieger Alphonso Williams steigt mit seinem Song "What Becomes Of The Broken Hearted" auf Rang 21 ein. Der zuletzt öffentlich kritisierte Track "Marionetten" von den Söhnen Mannheims startet auf Platz 56.

spot on news

— ANZEIGE —