Die sympathische Seriendarstellerin Katharina Böhm

Katharina Böhm
Katharina Böhm: Karrierefrau durch und durch © picture alliance / BREUEL-BILD, BREUEL-BILD/ABB

So erklomm Katharina Böhm die Karrieleiter

Katharina Böhm stand bereits 1977 im zarten Alter von 12 Jahren vor der Kamera. Damals spielte sie in der Schweizer Fernsehserie ‚Heidi‘ die Freundin der Titelheldin.

- Anzeige -

Später absolvierte sie, wie vor ihr schon ihr Vater Karlheinz Böhm, eine Ausbildung an der Wiener ‚Schauspielschule Krauss‘. Danach erhielt sie weitere TV-Rollen. Ab 1987 wurde Katharina Böhm einem breiten Fernsehpublikum als ‚Nane‘ in der Erfolgs-Serie ‚Das Erbe der Guldenburgs‘ bekannt, deren Folgen bis zu 17 Millionen Zuschauer sahen. Doch so richtig im Schauspielberuf angekommen fühlte sich die junge Frau mit den blonden Haaren eher deshalb, weil sie vier Jahre lang am Wiener ‚Theater in der Josefstadt‘ auftrat.

In den 90er-Jahren lebte Böhm längere Zeit in Rom und spielte in der italienischen Serie ‚Die Kinderklinik‘ eine Kinderärztin. Im deutschen Fernsehen wirkte das Schauspieltalent in fast allen großen Krimiserien und in vielen TV-Krimis mit. Auch in Unterhaltungsserien wie ‚Das Traumschiff‘ war die attraktive Darstellerin Dauergast. Zudem konnte man sie in einer tragenden Rolle im TV-Drama ‚Ein Dorf schweigt‘ sehen. Im Jahre 2012 übernahm Katharina Böhm in der deutschen Fernsehserie ‚Die Chefin‘ die Hauptrolle.

— ANZEIGE —