Die spektakulärsten Liebes-Comebacks der Promis

Die spektakulärsten Liebes-Comebacks der Promis
Wieder ein Herz und eine Seele: Christian und Bettina Wulff © ddp images

Hoppla, vielleicht war doch alles gar nicht so schlecht. So erging es schon vielen Menschen nach einer Trennung. Offensichtlich fühlten so auch der Ex-Bundespräsident Christian Wulff (56, "Ganz oben Ganz unten") und seine Bettina (41, "Jenseits des Protokolls"). Doch damit konnte noch vor wenigen Monaten niemand rechnen. Der Reihe nach: 2006 lernten sich die beiden kennen und heirateten 2008. Kurze Zeit später kam ihr gemeinsamer Sohn auf die Welt.

- Anzeige -

Nach der Wulff-Hochzeit

Doch nach dem Abgang Wulffs als Präsident, trennten sich die beiden 2013 einvernehmlich und reichten im März 2015 sogar die Scheidung ein. Am 6. Mai 2015 war es dann plötzlich so weit: Die Scheidung sei wieder vom Tisch, man wolle die Ehe weiterführen. Nun folgte sogar die kirchliche Trauung, nachdem das Paar zuvor nur standesamtlich verheiratet war. Die Wullfs sind jedoch bei Weitem nicht die einzigen Personen des öffentlichen Lebens, die eine alte Liebe wieder aufleben lassen. Die einen mit mehr, die anderen mit weniger Erfolg.

 

Prinz William und Herzogin Catherine

 

Ein Paar, dessen Revival wohl ein für jedermann sichtliches Happy End nach sich zog, sind Prinz William (33) und Kate Middleton (33). 2001 lernten sich die beiden an der Uni in St. Andrews kennen und lieben, im April 2007 schien es dann aber erst einmal vorbei zu sein mit den großen Gefühlen. Die Beziehung sei aufgrund des zunehmenden Presserummels und des Mangels an Privatsphäre nicht mehr zu retten gewesen, hieß es damals. Auch Williams Militärzeit soll angeblich ein Auslöser für die Trennung gewesen sein.

Lange hielten es die zwei offenbar nicht ohne einander aus. Nur wenige Wochen später wurden sie wieder zusammen gesehen. Im November 2010 wurde bekannt, dass sich das Paar auf einer Kenia-Reise verlobt hat. Die Traumhochzeit, die nicht nur die britische Bevölkerung zu Tränen rührte, folgte im April 2011. Am 22. Juli 2013 krönte schließlich Prinz George (2) die Liebe des royalen Pärchens. Am 2. Mai 2015 wurde dann die gemeinsame Tochter, Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge geboren.

 

Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones

 

Eine ebenfalls erfolgreiche Reunion feierten vor knapp zwei Jahren auch Catherine Zeta-Jones (46, "Broken City") und Michael Douglas (71, "Last Vegas"). "Beziehungspause" hieß es damals zunächst von Seiten einer Sprecherin. Ein Zustand, mit dem sich beide Schauspieler wohl nur schwer anfreunden konnten. Bereits im November 2013 hieß es, Douglas sei bereits wieder zurück ins gemeinsame Heim gezogen. Im Januar 2014 gab es dann Grüße aus dem Familien-Ski-Urlaub im kanadischen Quebec. Offiziell wurde es jedoch erst im März 2014, als Douglas' Mutter der britischen Zeitung "The Sun" bestätigte: "Sie sind zusammen. Ich wusste, dass sie das wieder hinkriegen".

 

Matthias Schweighöfer und Ani Schromm

 

"Auch wenn es schwerfällt, so muss ich leider feststellen, dass es uns nicht gelungen ist, unsere Beziehung zu erhalten", bestätigte Matthias Schweighöfer (34, "Der Nanny") im Februar 2012 das Liebes-Aus mit Regie-Assistentin Ani Schromm. Acht Jahre waren sie damals ein Paar gewesen und waren außerdem bereits Eltern der kleinen Greta. Diese war auch der Grund, weshalb der Kontakt zwischen den beiden nicht abriss. Im Oktober 2013 ließ Schweighöfer auf dem "Wetten, dass..?"-Sofa dann die Bombe platzen: Er wird zum zweiten Mal Vater. Sein Sohn Valentin erblickte im Februar 2014 das Licht der Welt. Die Mutter: Wieder-Freundin Ani.

 

Boris und Lilly Becker

 

Im November 2007 setzte Boris Becker (47, "Das Leben ist kein Spiel") nach zwei Jahren den Schlussstrich unter seine Beziehung zu Model Sharlely "Lilly" Kerssenberg (39). Ein Fauxpas, den das Tennis-Ass nach einer medienspektakulären Liaison zu Sandy Meyer-Wölden (32) offenbar bitter bereute. Er bat um Vergebung, wurde erhört und machte seiner Lilly am 28. Februar 2009 einen Heiratsantrag. Keine vier Monate später waren die beiden unter der Haube. Auch für Nachwuchs sorgte das Paar recht bald. Am 9. Februar 2010 kam Söhnchen Amadeus zur Welt. Seither lässt Becker keinen Zweifel mehr daran, wie stolz er auf seine Familie ist, via Twitter dürfen es die Fans täglich live verfolgen.

 

Jude Law und Sienna Miller

 

Doch nicht alle Paare schaffen es im zweiten Anlauf ihre Liebe zu festigen. Optisch zwar ein Traumpaar, doch hinter der makellosen Fassade von Sienna Miller (33, "American Sniper") und Jude Law (42, "Grand Budapest Hotel") bröckelte es. Ihre Verlobung von Weihnachten 2004 löste Miller, da ihr Freund auch an anderen Frauen Gefallen fand. 2009 wagten sie mit Liebesurlaub und neuen Heiratsplänen einen Neuanfang, der jedoch nicht von Erfolg gekrönt war. Eifersucht und Familien-Zoff ließen die Beziehung Stück für Stück in sich zusammenbrechen - im Februar 2011 war es dann endgültig aus.

 

Chris Brown und Rihanna

 

Endgültig vorbei ist es mittlerweile auch zwischen Chris Brown (26, "Liquor") und Superstar Rihanna (27, "Diamonds"). Die beiden Musiker waren von 2007 bis 2009 liiert. Trennungsgrund: Der Rapper war gegenüber seiner Freundin handgreiflich geworden. Trotz Gerichtsverfahren und anschließender Verurteilung glaubte Rihanna aber anscheinend an das Gute in ihrem Ex und gab ihm im September 2012 eine zweite Chance. Ein Jahr später war statt Kuschelstimmung jedoch wieder Twitter-Schlammschlacht mit gegenseitigen Schuldzuweisungen angesagt.

spot on news

— ANZEIGE —