Die Scorpions erobern Las Vegas 

Die Scorpions erobern Las Vegas 
Scorpions © Cover Media

Die Scorpions gibt als erste deutsche Band fünf Konzerte im Hard Rock Hotel in Las Vegas.  

- Anzeige -

Rock in der Wüste

Die Rockband ('Still Loving You') feiert bereits seit dem vergangenen Jahr ihr 50. Jubiläum mit einer Welttournee, im März stehen neun Konzerte in Deutschland an. Von dort aus geht es weiter in die USA, wo sie - als erste deutsche Band - an fünf Tagen (13. bis 21. Mai) im Hard Rock Hotel in Las Vegas auftreten werden.

Zu diesem Anlass hat das Casino sogar eigene Roulette-Jetons mit dem Bild der Scorpions anfertigen lassen.

"Es ist eine große Ehre, in der Stadt Konzerte zu geben, wo früher Elvis Presley oder Frank Sinatra aufgetreten sind. Für uns Scorpions passt es außerdem, in der Wüste Nevada zu spielen. Skorpione sind Wüstentiere, rocking the desert", erklärte Klaus Meine (67) im 'Bild'-Interview.

Zwar sei Las Vegas nicht unbedingt als Rock-Stadt bekannt, doch laut dem Sänger hat die Band dort immer ein tolles Publikum gehabt und viele berühmte Kollegen hätten im 'The Joint' in der Vergangenheit gespielt. 

Das erste Mal traten die Scorpions in den 80er Jahren in Las Vegas auf. An ein ganz besonderes Highlight eines früheren Auftritts kann sich Klaus Meine noch heute ganz genau erinnern: "Bei einer unserer früheren Vegas-Shows hat uns mal Pamela Anderson angesagt, das war cool!" 

Kein Wunder, dass die Scorpions sich schon auf die Konzerte in den USA freuen, schließlich feierten sie ihre größten Erfolge dort. So hat sich früher auch ihr ganzes Business in den USA abgespielt, die Videos wurden dort gedreht und die Inspiration für die Songs kam aus Amerika. "Wir sind in unserer Entwicklung tatsächlich immer mehr eine amerikanische Band geworden", berichtete Meile im Interview mit der 'Frankfurter Allgemeinen'. "Dort hatten wir auch die stärkste Resonanz." Doch obwohl ein Umzug in die USA eine Zeitlang ein Thema war, sind die Scorpions ihrer deutschen Heimat treu: 

"Hannover ist für mich ein guter Rückzugsort, wo ich mich von all dem Rock'n'Roll-Wahnsinn zwischen Privat-Jets und Bodyguards wieder erden kann. Hannover ist einfach eine coole Stadt. Wir haben uns hier immer wohl gefühlt und fühlen uns auch nach wie vor wohl", betonte Klaus Meine.

Cover Media

— ANZEIGE —