Hollywood Blog by Jessica Mazur

"Die Queen gibt dem King den Laufpass!"

"Die Queen gibt dem King den Laufpass!"
"Die Queen gibt dem King den Laufpass!"

von Jessica Mazur

Nun ist es also offiziell: Die Ehe von Madonna und Guy Ritchie ist vorbei. Nach wochenlangen Dementis der zahlreichen Gerüchte, haben sich Madonna und Guy entschlossen, dem 'heile Welt spielen' ein Ende zu bereiten und das Aus ihrer siebeneinhalbjährigen Ehe zu bestätigen. Ganz klar, dass es da heute kein anderes Thema in Hollywood gab.

- Anzeige -

Die Bestätigung der Trennung war kaum ausgesprochen, da begannen die Medien auch schon damit, jeden noch so kleinen Stein umzudrehen, um in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Details über das Scheitern der Ehe ans Tageslicht zu bringen. Und das, obwohl es in dem offiziellen Statement des Paares ja eigentlich hieß, man möge doch jetzt bitte die Privatsphäre achten. Aber okay, diese Bitte stand ja auch etwas im Kontrast zu der Tatsache, dass Madonna's Managerin erklärte, sie werde die Scheidungskatze erst aus dem Sack lassen und das offizielle Statement veröffentlichten, 'when America wakes up'. Wäre ja auch wirklich eine Schande gewesen, wenn wir hier in den Staaten aufgrund des Zeitunterschiedes erst ein paar Stunden nach dem Rest der Welt von der Trennung erfahren hätten. Gleiches Gossip-Recht für alle ;-)!

Was wurde heute also bekannt? Die 'US weekly' berichtet unter Berufung auf Insider, dass Madonna und Guy Ritchie schon seit über einem Jahr kein 'echtes' Paar mehr sind, allerdings geplant hatten, den schönen Schein aufrecht zu halten, bis Madonna ihre Welttournee beendet hat. Warum Guy Ritchie diese Farce nun doch früher als abgemacht beenden wollte, ist unklar, aber Alex Rodriguez, der Baseball-Star mit dem Madonna seit Monaten eine Affäre hat (die sie natürlich bestritt), soll angeblich nicht der Grund gewesen sein. Auch Madonna selber konnte das Ende anscheinend kaum erwarten, denn das Star Magazin schreibt in seiner neusten Ausgabe, dass sie kürzlich bei einem Konzert ihren Fans zurief: "In genau 29 Zügen wird die Queen dem King den Laufpass geben!" Zu diesem Zeitpunkt standen noch genau 29 Konzerttermine auf ihrem Tourneeplan. Charmant, charmant...

Außerdem wurde bekannt, dass Madonna und Guy Ritchie tatsächlich KEINEN Ehevertrag haben und dass somit zu erwarten ist, dass Guy ein fettes Stück von Madonnas Vermögen (geschätzte 300 Millionen Dollar) abbekommt. Mal ganz ehrlich, wie kann man nur so dumm sein? Romantik ist ja gut und schön, aber spätestens nach der Ehe mit Sean Penn hätte Madonna doch eigentlich wissen sollen, dass 'happily ever after' in der Promiwelt meistens nur ein paar Jahre bedeutet...

Da die beiden verkündet haben, dass die Scheidung noch vor Weihnachten vollzogen werden soll, dürfte der Kampf ums liebe Geld also umgehend losgehen.

Ich weiß natürlich auch nicht, warum die Ehe von Madonna und Guy Ritchie letztendlich scheiterte. Vielleicht hätte sie einfach etwas mehr Zeit Zuhause, als beim Gewichte stemmen im Fitnessstudio verbringen sollen...;-) Ich weiß allerdings, dass ich schwer beeindruckt bin, wie es den beiden dann doch gelungen ist, die Medien in den letzten Wochen zu überzeugen, die Scheidungsmeldung wäre eine Ente gewesen. In Cannes strahlte sie am Arm ihres Mannes auf dem roten Teppich, dasselbe Bild bei dessen Filmpremiere Anfang September, und auf ihrem 50. Geburtstag sprach sie in ihrer Rede von ihrer großen Liebe zu Ritchie. Wow, very impressiv!! Wer hätte gedacht, dass Madonna auf ihre alten Tagen doch noch lernt, wie man schauspielert...;-)!

Viele Grüße aus Lalaland.

 

"Die Queen gibt dem King den Laufpass!"
© Bild: Jessica Mazur