Die Promi-Welt trauert um Peaches Geldof

Die Promi-Welt trauert um Peaches Geldof Die Promi-Welt trauert um die verstorbene Peaches Geldorf.

"Sie hat so einen entspannten Eindruck gemacht ..."

"Wie kann es sein, dass wir sie nie wieder sehen? Wie ist das bloß zu ertragen?" Mit diesen Worten trauert Musiker Sir Bob Geldof um seine Tochter Peaches. Am 7. April wurde die erst 25-Jährige tot in ihrer Wohnung gefunden. Der Tod der noch so jungen Peaches schockiert die Promi-Welt – auf der ganzen Welt nehmen die Stars Anteil.

— ANZEIGE —

Auch Model Marie Nasemann ist entsetzt. Sie hat Peaches 2013 in Los Angeles kennengelernt. "Das ist heftig, eine traurige Nachricht." Marie Nasemann hat Peaches Geldof bei ihrem Kennenlernen ein gutes Gefühl vermittelt: "Sie hat eigentlich einen sehr positiven Eindruck gemacht. Und war gut drauf, jetzt auch nicht übermäßig auf Drogen. Sie hat auf mich einen ausgeglichenen Eindruck gemacht."

Auch über das Social Web zeigen sich die Promis schockiert. "Arme, süße Peaches Geldof" schrieb Sänger Boy George bei Twitter. Boris Becker kondolierte ihrer Familie. Für alle ist Peaches viel zu früher Tod unfassbar. "Selbst wenn man glaubt, man hat alles verstanden, kommen Dinge, die niemand erklären oder begreifen kann. Zwei wundervolle Kinder … Ruhe in Frieden, Peaches", twitterte Ellie Goulding.

Lily Allen postete ebenfalls eine rührende Nachricht: "Meine Gedanken sind in dieser schrecklichen Zeit bei Peaches' Familie - ich hoffe, sie können in Frieden trauern. Ruhe in Frieden!" Schauspielerin Alyssa Milano sendete einen letzten Gruß an das verstorbene It-Girl: "Peaches, du wundervolles Mädchen! Bleib bei den Engeln – meine Gedanken und Gebete gehen an alle, die dich kannten."

Auch die ABBA-Sänger schockiert die Todesnachricht bei der Jubiläumsfeier zu 40 Jahre in London. "Es ist sehr sehr traurig", sagte Anni-Frid Lyngstad. Und Björn Ulvaeus denkt besonders an die Kinder der 25-Jährigen: "Wir haben selber Kinder und unsere Gedanken sind bei Bob Geldof. Es ist einfach unfassbar schrecklich."

Der deutsche Immobilienmakler Marcel Remus war mit Peaches befreundet und hat noch vor wenigen Wochen mit ihr telefoniert, denn das Model wollte ihn auf Mallorca besuchen: "Sie wollte im August nach Mallorca kommen, ich sollte ihr die Insel zeigen, weil sie schon lange nicht mehr hier war. Wir haben noch Späße gemacht, dass wir natürlich noch Party machen und feiern gehen, wenn sie hier auf Mallorca ist."

Aber so glücklich war Peaches nicht immer. Als sie ein elfjähriges Mädchen war, starb ihre Mutter Paula Yates an einer Überdosis Heroin. Vorwürfe machte Peaches ihrer Mutter nie, denn auch sie hat Drogen genommen. 2008 wurde das Model mit einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert – doch der komplette Absturz folgte nie, weil sie sich immer das Schicksal ihrer Mutter vor Augen hielt.

Seit 2012 war Peaches mit Thomas Cohen verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei Kinder: Den knapp zweijährigen Astala und Phaedra, der seinen ersten Geburtstag am 24. April nun ohne seine Mama feiern muss.

Genau deshalb ist es für alle so schwer zu verstehen, warum die 25-Jährige sterben musste. Die Todesursache muss jetzt eine Obduktion klären.

Bildquelle: Wenn

Bildquelle: World Entertainment News Network Ltd.
— ANZEIGE —