'Die Mannschaft': Während der WM ging es bei der Deutschen Nationalmannschaft heiß her

Campo Bahia in Santo André war die Homebase der DFB-Spieler Der Ort des Geschehens: Das Traum-Quartier 'Campo Bahia' liegt direkt am Atlantik

Die Partys der Weltmeister waren feuchtfröhlich

Genau vier Monate nach dem glorreichen Sieg der deutschen Nationalelf in Rio de Janeiro läuft am 13. November die Dokumentation 'Die Mannschaft' in den Kinos. Höchste Zeit also, das WM-Feeling noch einmal aufleben zu lassen. In den vergangenen Monaten haben die Kicker der deutschen Nationalelf aber eher durch Trennungs-Schlagzeilen von sich hören lassen. Jetzt gibt es einige pikante Gerüchte über wilde Partynächte und Affären mit Hotelangestellten, die die Frage aufwerfen, ob der 'Fluch der Spielerfrauen' vielleicht schon in Brasilien seinen Anfang genommen hat.

— ANZEIGE —

Einige Bilder, die fernab der WM-Spiele entstanden sind, werden wohl in der Doku nicht zu sehen sein. In dem Resort 'Campo Bahia', das anderthalb Flugstunden von Rio entfernt direkt an der Atlantikküste liegt, soll sich das DFB-Team nicht nur auf die Spiele vorbereitet haben. Das schwülwarme Wetter, die abgeschiedene Lage und eine Open-Air-Bar am Pool haben angeblich dazu beigetragen, dass es sich die Spieler am brasilianischen Traumstrand etwas zu gut haben gehen lassen.

Die Nationalspieler trainierenim Campo Bahia für die WM 2014 Vor dem Vergnügen kam die Arbeit

Bastian Schweinsteiger bevorzugte eine romantische Atmosphäre

Bereits der 4:0-Auftakt gegen Portugal soll rauschend gefeiert worden sein. "Alle, die an diesem Abend Dienst hatten, durften mitfeiern", erzählte ein Angestellter des Resorts der 'Gala'. Die Musik soll so laut gewesen sein, dass man im Nachbarhotel sein eigenes Wort nicht mehr verstand: "Das hörte sich nach jeder Menge Spaß an", so ein Gast.

Bei dieser feuchtfröhlichen Partynacht soll es auch zwischen den Spielern und den Angestellten heiß hergegangen sein. Eine einheimische 'Campo'-Mitarbeiterin soll sogar vom Dienst suspendiert worden sein, da sie einem der Kicker zu nah kam. Eine junge Deutsche soll besonders viel Aufmerksamkeit erregt haben: Das 20-jährige Model war während der WM als Praktikantin auf der Anlage angestellt und soll einigen Spielern so den Kopf verdreht haben, dass ein Sicherheitsmann eingreifen und die Touristikstudentin abseits des Geschehens einsetzen musste.

Ob an diesen Affären unter der heißen brasilianischen Sonne etwas dran ist und ob die Ereignisse der ausschweifenden Partynächte mit den aktuellen Trennungs-Schlagzeilen zusammenhängen, bleibt natürlich spekulativ. Für alle Fußballfans, die den großartigen WM-Triumph noch einmal nacherleben wollen, ist der Film sicherlich sehenswert und auch ohne diese pikanten Bilder dürfte 'Die Mannschaft' ein großer Kinoerfolg werden.

Bilderquelle: dpa/Getty

Bildquelle: dpa bildfunk / Getty Images/Bongarts
 
— ANZEIGE —