Die Karriere von Sarah Kuttner

Sie begeistert ihre Leser
Sarah Kuttner präsentiert ihren erfolgreichen Roman © picture-alliance/ ZB, Karlheinz Schindler

Eine kreative Frau mit vielen Talenten

Erste Bekanntheit in der Öffentlichkeit erlangte Sarah Kuttner, als sie ab Oktober 2000 ein Praktikum beim Berliner Radiosender ‚Fritz‘ absolvierte. Auch nach dessen Ende arbeitete sie weiter für den Sender und war vor allem in Live-Reportagen zu hören. Als im November 2001 der TV-Sender ‚VIVA‘ ein Casting veranstaltete, bewarb sich Kuttner und wurde ausgewählt. Anschließend moderierte sie regelmäßig die Show ‚Interaktiv‘ sowie andere Sendungen.

- Anzeige -

Im Juli 2003 war Kuttner nackt im ‚Playboy‘ zu sehen. Im März 2004 präsentierte sie an der Seite von Jörg Pilawa im ‚ARD‘ den deutschen Vorentscheid des ‚Eurovision Song Contest‘ und erhielt dafür eine Nominierung für den ‚Bambi‘. Im August 2004 lief die erste Folge von ‚Sarah Kuttner – Die Show‘ auf dem Musiksender. Die Personality-Sendung lief bis Ende 2004 viermal pro Woche auf ‚VIVA‘. 2005 wurde die Ausstrahlung auf zweimal wöchentlich reduziert, im September lief die letzte Ausgabe. Kurz darauf gab es allerdings die Fortsetzung mit dem Titel ‚Kuttner.‘ auf dem Sender ‚MTV‘. Die letzte Ausgabe wurde im August 2006 ausgestrahlt. Parallel zu ihrer Zeit beim Fernsehen schrieb Kuttner regelmäßig Kolumnen für die ‚Süddeutsche Zeitung‘ und das Magazin ‚Musikexpress‘.

Eine Auswahl ihrer Kolumnen erschien im Jahr 2006 in Buchform unter dem Titel ‚Das oblatendünne Eis des halben Zweidrittelwissens‘. Der Nachfolger ‚Die anstrengende Daueranwesenheit der Gegenwart‘ kam ein Jahr später auf den Markt. Vom Juli 2008 an moderierte Kuttner in der ARD die Sendung ‚Kuttners Kleinanzeigen‘. Im März 2009 brachte sie ihren ersten Roman ‚Mängelexemplar‘ heraus, zu dem sie die Hörbuch-Version selbst einlas. Mit 600.000 verkauften Exemplaren war der Roman ein großer kommerzieller Erfolg. Im August 2011 lief im Rahmen des Projekts ‚TVLab‘ auf ‚ZDFneo‘ die Pilotfolge der Sendung ‚Bambule‘, die von Sarah Kuttner moderiert wurde. Das Konzept vom ‚TVLab‘ sah vor, dass die Zuschauer darüber abstimmen konnten, welche der vorgestellten Sendungen fortgesetzt werden sollte.

‚Bambule‘ lag in der Abstimmung auf dem dritten Rang und ging von März 2012 an in Serie. Bereits im November 2011 erschien mit ‚Wachstumsschmerz‘ ihr zweiter Roman. Ihre Sendung ‚Kuttner plus Zwei‘ startete im April 2014 auf ‚ZDFneo‘. Darin unterhält sich die Moderatorin mit zwei Prominenten in häuslicher Umgebung. Im Dezember 2015 kam ihr Roman ‚180° Meer‘ auf den Markt.

— ANZEIGE —