Die Kälte hat uns: Fünf Tipps für ein starkes Immunsystem

Die Kälte hat uns: Fünf Tipps für ein starkes Immunsystem
Cameron Diaz ist gegen die Kälte warm eingepackt. Um das Immunsystem wirklich zu unterstützen, gehört aber noch mehr dazu © Instagram/camerondiaz

Der Kälte ist zurück. Nachdem uns der bisherige Herbst mit viel Sonnenschein und Wärme verwöhnt hat und wir den Gedanken an den nahenden Winter schon erfolgreich verdrängt hatten, kehrt nun wieder bittere Realität ein: nasse Straßen, kalter Wind und eisige Temperaturen. So ein Wetterumschwung stellt unsere Abwehrkräfte auf eine harte Probe. Deswegen heißt es jetzt, das Immunsystem stärken so gut es geht. Wie? Das erfahren Sie hier:

So bleiben Sie gesund

 

Genug Schlaf

 

Es klingt banal, kommt aber dennoch oft zu kurz: ausreichend Schlaf. Das ist nicht nur fürs allgemeine Wohlbefinden wichtig, sondern auch für die Abwehrkräfte. Eine allgemeine Faustregel für die optimale Schlafdauer gibt es nicht. Diese variiert von Person zu Person. Deswegen ist es wichtig, auf den eigenen Körper zu hören. Sie werden schon um 21 Uhr müde? Dann nichts wie ab ins Bett! Dank Mediatheken gibt's die Fernsehfilme ja auch am nächsten Tag noch zu sehen.

 

Vitaminbomben

 

Genauso wichtig, um durch den Winter zu kommen, ist eine gesunde Ernährung. Wichtig, um sich vor Krankheiten zu schützen, ist vor allem Vitamin C. Dieses ist nicht nur in Zitrusfrüchten enthalten, sondern auch in Gemüsesorten wie Brokkoli oder Grünkohl. Auch Acerolakirschen, Hagebutten und schwarze Johannisbeeren sind wahre Vitamin-C-Bomben.

 

Lassen Sie sich nicht stressen!

 

Das absolute Immunsystem-Gift heißt Stress. Dieser ist natürlich nie gut, aber gerade jetzt, wenn überall Viren lauern, sollten Sie sich ausreichend Ruhepausen gönnen. Auch die richtige Planung erleichtert einiges. Schreiben Sie sich deshalb ruhig Listen für wichtige Erledigungen oder Termine. Was auch entspannend wirkt: Seinen Hobbys nachgehen oder sich abends mit Freunden treffen.

 

Sport, Sport, Sport

 

Naja, übertreiben müssen Sie es natürlich nicht. Aber auch wenn Sie an ungemütlichen Tagen am liebsten auf der Couch ausharren möchten - geben Sie dem inneren Schweinehund nicht nach. Ein bisschen Bewegung tut nämlich ausgesprochen gut. Wer sich alleine nur schwer motivieren kann, verabredet sich am besten mit anderen Leuten zum Sporteln. Dann gibt es keine Ausreden mehr.

 

Sonnenstrahlen aufsaugen

 

Auch wenn es immer weniger werden, genießen Sie die Sonnenstrahlen. Denn wenn der Körper wenig natürliches Licht abbekommt, leidet auch das Immunsystem. Möglichkeiten gibt es an kalten Tagen genügend, viele davon machen sogar richtig Spaß: Probieren Sie es aus beim Herbstspaziergang, Drachen steigen lassen oder bald schon auf dem Weihnachtsmarkt.

spot on news

— ANZEIGE —