'Die Insel der besonderen Kinder': Darum liebt Eva Green ihre Rolle als Miss Peregrine so sehr

Eva Green: Miss Peregrine war eine Erfüllung
Eva Green © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Dankbare Rolle

Eva Green (36) spielt gerne mysteriöse Frauen.

Die Darstellerin ist der Star des neuen Tim Burton-Films 'Die Insel der besonderen Kinder', in dem sie sich um junge Menschen kümmert, die spezielle Talente haben. Für Eva war es eine perfekte Rolle, weil von ihr viele Facetten abverlangt wurden. Im Gespräch mit dem 'Total Film'-Magazin schwärmte sie: "Sie ist solch ein unüblicher Charakter. Und ich liebe es, dass sie bereit ist, für die Kinder ihr Leben zu riskieren und zu töten."

Für die Authentizität fand es Eva hilfreich, sich nicht gleich mit allen Kinderdarstellern zu befreunden, sondern lieber für sich zu bleiben. Allerdings hatte das auch noch einen anderen Grund: "Ich bin sehr schüchtern und eingeschüchtert. Das ist nicht unbedingt typisch für einen Schauspieler. Später habe ich mich dann aber entspannen können."

In ihrer Rolle als mysteriöse Frau, die sich auch in einen Falken verwandeln kann, raucht sie auch eine Pfeife. War das nur eine Attrappe? "Ich mochte es wirklich, die Pfeife zu rauchen. Es ist eine richtige Pfeife und es ist so etwas wie ein Ritual. Es ist nicht einfach. Ich mag aber den Geruch."

Eva Green hat eine Vorliebe für ungewöhnliche Rollen, die nicht sofort durchschaubar sind. In 'Cracks' spielte sie eine lesbische Lehrerin, die von einer ihrer Schülerinnen besessen ist, in Bernardo Bertoluccis 'Die Träumer' ist sie eine nur scheinbar züchtige Filmliebhaberin, die einem Studenten die dunkle Seite der Erotik zeigt, in 'Dark Shadows' spielt sie neben Johnny Depp eine Vampirin. 'Die Insel der Abenteuer' läuft in Deutschland am 6. Oktober an.

Cover Media

— ANZEIGE —