Die Geissens: Carmen Geiss und ihr Mann Robert stylen sich für den roten Teppich

Robert und Carmen Geiss
Vor dem Frankfurter Sportpresseball: Robert und Carmen Geiss haben stylingtechnisch aufgerüstet.

Expertenteam soll Fashion-Fauxpas verhindern

Nippelgate und Höschenblitzer: Carmen Geiss hat sich in der Vergangenheit so einiges geleistet - nur keinen Stylingberater. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Beim Sportpresseball darf nichts schief gehen. Die 49-Jährige will sich neu erfinden und dafür braucht sie dringend Nachhilfe - Styling-Rat in Sachen Mode. Und auch Ehemann Robert hat extra für das Event an seiner Optik gefeilt.

- Anzeige -

Drei Stunden vor dem Ball wartet das Stylingteam schon ungeduldig in der Frankfurter Hotellobby. Die Experten sollen mit ihrer geballten Kompetenz dafür sorgen. dass später nichts schief geht. Nur Carmen hat die Ruhe weg und trudelt erst mit einiger Verspätung ein. "Ich bin ein bisschen zu spät, wie hatten ein bisschen Verkehr", erklärt die Millionärsgattin.

Dabei drängt die Zeit. Haare, Make-up, Outfit - alles muss perfekt sein. Denn Carmen soll heute Hollywood sein - das zumindest wünscht sich Designer Manuel Kirchner für ihre Verwandlung. Will heißen: Kein Strass, mehr Eleganz. "Den letzten Auftritt mit dem Nippelblitzer fand ich überhaupt nicht gut, macht man nicht", meint er. "Deswegen bin ich heute da und sorge dafür, dass das nicht mehr passiert."

Robert Geiss hat sich Haare implantieren lassen

Später stößt auch Robert Geiss dazu und sofort fällt auf: Der Mann sieht irgendwie verändert aus. Sein Haupthaar ist voller als sonst. Uns verrät er: Mit medizinischer Hilfe hat er aus 2.000 Haaren, 5.000 gemacht. "Ich bin in der Türkei gewesen (...) und hab' die Haare da einpflanzen lassen", so der 50-Jährige. "Robert-Haar von hinten nach vorne verpflanzt, ganz einfach. Dann brauchst du sie nicht von hinten nach vorne zu kämmen."

Robert Geiss will optisch mit seiner Frau mithalten, auch, als es an die Klamotten geht. Carmen entscheidet sich für ein Designerkleid und Robert trägt - ganz klassisch - Smoking. Das Ehepaar ist ballbereit. Die Frage des Abends aber lautet: Kommt es wieder zu einem Fashion-Fauxpas? "Nein, kein Nipplegate und es gibt auch keinen Slipblitzer. Carmen hat gelernt. Ich meine, aus Fehlern lernt man."

Stattdessen gibt's dann eine unverhoffte und sehr seltene Liebeserklärung. "Dazu muss ich sagen, dass mein Traummann heute da war. Der hat den Anfangsbuchstaben 'R' und den Nachnamen 'G'." Robert freut sich auf seine bekannt trockene Art: "Das ist auch gut so, denn sonst wärst du ja nicht 33 Jahre mit mir zusammen."

— ANZEIGE —