Die fünf besten Glühwein-Alternativen

Die fünf besten Glühwein-Alternativen
"Fack ju Göhte"-Star Elyas M'Barek auf dem Weihnachtsmarkt - mit dem Klassiker in der Hand © facebook.com/Elyas M'Barek

Weihnachtszeit ist Glühweinzeit: Das Geschäft auf den Weihnachtsmärkten brummt, meist geht es zu später Stunde feucht-fröhlich zu. Doch es muss nicht immer nur der klassische rote Glühwein sein, mit dem wir die klammen Hände und den Magen wärmen. Diese fünf Heißgetränke schmecken lecker und sind außerdem schnell und einfach selbst zubereitet, sprich: die perfekte Alternative zum Glühwein.

Einfach und schnell zubereitet

Heißer Hugo

Zutaten für zehn Gläser: eineinhalb Liter trockener Weißwein, 350 Milliliter Holunderblütensirup, eine Bio-Limette, acht Zweige Minze


Wer bei "Hugo" nur den Sommercocktail im Kopf hat, verpasst etwas. Mit einem einfachen Trick wird das Minz-Getränk nämlich zum perfekten Glühwein-Ersatz - und so geht's: Weißwein, Holunderblütensirup und die abgeriebene Schale sowie der Saft der Limette werden in einem großen Topf erhitzt. Im Anschluss wird abgeschmeckt und wenn nötig Sirup hinzugefügt. Füllen Sie den "Heißen Hugo" dann in hitzebeständige Gläser und garnieren Sie das Ganze mit der Minze.


Hennessy Honey

Zutaten für ein Glas: vier Zentiliter heißes Wasser, vier Zentiliter Hennessy, einen Teelöffel Akazienhonig, eine Zitronenscheibe


Als Alternative zum Glühwein mit Schuss oder der guten, alten Feuerzangenbowle ist diese Cognac-Punsch-Kreation genau das Richtige. Am besten wird das Mischverhältnis, wenn Sie dabei jedes Getränk einzeln zubereiten: Geben Sie den Cognac, den Honig und das Wasser in ein hitzebeständiges Glas und dekorieren Sie das Ergebnis mit einer Scheibe Zitrone.


Apfelpunsch

Zutaten für acht Gläser: zwei Liter naturtrüber Apfelsaft, drei Zimtstangen, sechs Gewürznelken, zwei Bio-Orangen, eine halbe Zitrone


Mit etwas Geduld ist auch der Apfelpunsch schnell zubereitet: Schälen Sie jeweils die Hälfte einer Orange und einer Zitrone ringförmig ab und pressen Sie die Orangen und die Zitrone aus. Dann geben Sie alle Zutaten in einen großen Topf und erhitzen die Flüssigkeit langsam. Der Punsch sollte mindestens eine Stunde bei niedriger Hitze auf dem Herd stehen, damit sich die Aromen verbinden. Diese eigentlich alkoholfreie Variante lässt sich natürlich mit einem Schuss Rum oder Cognac abrunden.


Cranberry-Gewürz-Punsch

Zutaten für zwei Gläser: zwei Stück Ingwer, eine Bio-Zitrone, zehn Gewürznelken, zwei Esslöffel getrocknete Cranberries, 100 Milliliter ungezuckerten Cranberrysaft, Süßstoff nach Belieben


Der Cranberry-Gewürz-Punsch ist ein Genuss für alle, die alkoholfreien Punsch lieben. Schälen Sie den Ingwer und schneiden Sie ihn dann in dünne Scheiben. Schälen Sie dann die Zitrone und pressen Sie sie aus. Die Zitronenschale mit Ingwer, Nelken, Cranberrys und 150 Milliliter Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und die Mischung etwa acht Minuten köcheln lassen. Danach gießen Sie den Sud durch ein Sieb ab und fügen Zitronen und Cranberrysaft hinzu. Nachdem der Punsch nochmals kurz erhitzt wurde, können Sie ihn in einem hitzebeständigen Glas dekorieren.


Weißer Punsch

Zutaten: ein Liter Wasser, zwei Esslöffel schwarzer Tee, drei Stangen Zimt, fünf Gewürznelken, drei Bio-Orangen, eine Bio-Zitrone, eineinhalb Liter trockener Weißwein, drei Esslöffel Rum, eine Prise Salz


Das Rezept für den weißen Punsch stammt in seiner ursprünglichen Fassung aus Bayern und ist eine wunderbare Alternative zum roten Glühwein. Perfekt geeignet auch für alle, die einen weniger starken Geschmack nach Alkohol bevorzugen. Auch hier werden ähnlich wie bei den anderen vorgestellten Alternativen alle Zutaten in einem Topf vermischt und langsam erwärmt.



spot on news

— ANZEIGE —