Die ekligsten Posts von Miley Cyrus

Die ekligsten Posts von Miley Cyrus
Miley Cyrus beim Waxing © Instagram/Miley Cyrus

Manche Sachen sollte Miley Cyrus (22) einfach lieber still und leise in ihren eigenen vier Wänden machen. Wie zum Beispiel Achselhaare entfernen. Eigentlich sollte man sich freuen, dass die 22-Jährige mit der Zucht unter den Armen offenbar doch keinen neuen Trend setzen möchte, andererseits wäre uns ohne Waxing dieses Foto wohl erspart geblieben. Miley Cyrus lässt ihre Fans bekanntlich an jedem Detail ihres Lebens teilhaben - und das ist nicht immer appetitlich!

- Anzeige -

Achselhaare, Pinkeln und mehr

 

Waxing-Souvenir

 

Ist es zum Beispiel nötig auf Instagram ein Foto des Wachsstreifens zu veröffentlichen, der eben noch die Achselhaare entfernt hat? Viele würden "Nein" antworten. Miley Cyrus hingegen hat sich mit dem Ekel-Bild einmal mehr die Aufmerksamkeit gesichert und vielleicht auch ein Erinnerungsstück an die haarige Prozedur?

 

Dreckige Nägel

 

Hat Miley Cyrus etwa den ganzen Tag in Erde gewühlt? Wenn schon keine Maniküre, dann wenigstens eine Nagelfeile, um den Dreck unter den Fingernägeln zu entfernen. Den abgekauten Lack könnte sie bei der Gelegenheit gleich mitentfernen. Und wenn schon ungepflegt, dann bitte nicht die ganze Welt daran teilhaben lassen. Pfui Miley!

 

Übertriebene Fratze

 

Grimassen sind eigentlich dazu da, um andere zum Lachen zu bringen. Dieses Gesicht jedoch bringt einen höchstens zum Kopfschütteln. So wie auf einer ganzen Reihe weiterer Bilder, hat es die Sängerin auch hier deutlich übertrieben. Was sie damit bezweckt? Man weiß es nicht.

 

Pinkel-Pause

 

Wie bereits erwähnt: Privatsphäre ist für Miley Cyrus ein Fremdwort. Da dürfen ihr ihre Follower auch gerne beim Pinkeln über die Schulter schauen. Ob gestellt oder nicht, Fotos mit heruntergelassenre Hose in zweideutigen Situationen sollte man eher nicht veröffentlichen - erst recht nicht, wenn einen viele junge Fans als Vorbild sehen.

 

Was gab's zum Essen?

 

Beim Kauen wird der Mund zugemacht! Dieser simplen Regel - die schon Kleinkinder verinnerlichen - widersetzt sich die Musikerin zumindest auf diesem Bild... und gefühlt 100 weiteren. Dass niemand ihren Brei vom Mittagessen sehen möchte, scheint ihr egal zu sein.

spot on news

— ANZEIGE —