"Die Bachelorette": Action-Dates und eine Prise Krawall

"Die Bachelorette": Action-Dates und eine Prise Krawall
Gab auf der Kartbahn Gas: Bachelorette Alisa © RTL/Armanda Claro

Die dritte Folge der "Bachelorette" stand im Zeichen actionreicher Dates. Zu Beginn nahm Alisa einen ganzen Schwung der Kandidaten mit auf die Kartbahn. Außen vor blieb mal wieder Philipp, der begann, sich ernsthaft vernachlässigt zu fühlen: "Bin ich jetzt der Einzige, der noch kein Date mit ihr hatte?" Der Rest hatte beim Rennen seinen Spaß, doch nur einer durfte danach mit Alisa einen entspannten Spa-Besuch genießen: Die Wahl fiel auf Hakan. Der zückte nach dem Einzeldate so etwas wie die Höchstnote: "Ich glaube, Alisa könnte es schaffen, meine Mutter als beste Freundin abzulösen!"

- Anzeige -

Drei Kandidaten müssen gehen

Philipp kommt endlich zum Zug

Danach schlug endlich Philipps große Stunde: Zusammen mit Patrick rief Alisa ihn nach Lissabon. Das Dreier-Date begann gemütlich mit einem Picknick, doch dann eröffnete die Bachelorette den beiden Auserwählten, dass sie eine Mutprobe mit ihnen vorhatte: Bungeejumping! Während Patrick sich schnell ein Herz fasste und sich mit Alisa als erster beim Tandem-Sprung in die Tiefe stürzte, wirkte Philipp auf dem Sprungturm zunehmend panisch: "Ich würde mich am liebsten aufs Fahrrad setzen und abhauen!"


Schwer beeindruckt, dass Alisa gleich den nächsten Sprung wagte, überwand sich Philipp dann doch nach dem Motto "Augen zu und durch". Danach war er doch froh um die Erfahrung - auch, weil Alisa sich in seinem Arm "gut angefühlt" hatte. Dennoch endete das Date für Philipp mit einer Enttäuschung: Nach dem romantischen Dinner über den Dächern von Lissabon schickte ihn Alisa zurück zur Villa, um den Rest des Abends alleine mit Patrick zu verbringen. Der ließ bei der Bachelorette dann auch die ersten "Schmetterlinge im Bauch" flattern.


Robbin blitzt ab

Um wieder etwas Boden wettzumachen, brachte Philipp Alisa zur Nacht der Rosen einen Begrüßungspudding mit. Ein geschickter Zug, denn die Bachelorette fand das in jeder Hinsicht "total süß". Während der Rest der Männer die Poolparty eröffnete, preschte Robbin beim Einzeldate auf der anderen Seite des Beckens mit einem überraschenden Kussversuch vor. Alisa hatte dafür allerdings nur ein ungläubiges Lachen übrig.


Alexander nutzte die Vorlage und versuchte, bei Alisa mit Läster-Attacken gegen Robbin zu punkten. Der ließ allerdings nicht locker - der Leidtragende war vor allem Mario. Der wartete ohnehin schon ungeduldig auf der anderen Poolseite auf Alisa, während die mit den restlichen Kandidaten feierte. Dann platzte auch noch Robbin in die traute Zweisamkeit, um Mario die Tour zu vermasseln. Für die meisten anderen Teilnehmer war damit klar: Der Nageldesigner im Wolkenanzug ist nicht mehr tragbar. Auch Alisa zeigte sich genervt.


Drei Kandidaten müssen gehen

Wenig überraschend gab es später für Patrick die erste Rose. Auch für den verunsicherten Philipp war bald klar, dass er noch eine Chance bekommt. Hakan musste dagegen bis zur vorletzten Rose zittern, und auch Jörg durchlitt sichtlich die schlimmsten Qualen, bevor Alisa ihm die letzte der Blumen überreichte. Robbin bekam offenbar die Quittung für sein Verhalten und flog raus. Außerdem wollte Alisa den Zuschauern vermutlich das Merken der Kandidaten-Namen erleichtern: Auch Dennis und Deniz mussten ohne Rose von dannen ziehen.


Alle Infos zu "Die Bachelorette" im Special bei RTL.de



spot on news

— ANZEIGE —