Hollywood Blog by Jessica Mazur

Die Auswirkung von Silikon auf Gehirnzellen

Die Auswirkung von Silikon auf Gehirnzellen
Die Auswirkung von Silikon auf Gehirnzellen

von Jessica Mazur

Nach dem es in den letzten Wochen verhältnismäßig ruhig war im hollywoodschen Gossip-Wald - Paris in Europa, Lindsay mehr oder weniger clean und selbst Britney hält so kurz vor Weihnachten einigermaßen den Ball flach - sorgte heute Morgen endlich mal wieder eine Schlagzeile für Aufregung: Des Amis liebste Blondine, Pamela Anderson, hat MAL WIEDER die Scheidung eingereicht. Wie heute Vormittag bekannt wurde, hatte Pam keine 80 Tage nach ihrer Blitzhochzeit mit Paris Hiltons ehemaligem Kameramann Rick Salomon am vergangenen Freitag die Nase voll und reichte am Gerichtshof in LA die Scheidung ein. Damit stellte Rick Salomon einen neuen so kurz wie möglich mit Pamela Anderson verheiratet zu sein-Rekord ein, die alte, zu unterbietende Bestmarke seines Vorgänger Kid Rock lag schließlich bei drei Monaten...

- Anzeige -

 

SO sah es hier zumindest eine kurze Zeitlang aus. Denn kaum hatte sich die Meldung in Windeseile im Internet verbreitet und natürlich auch ihren Weg in die US-Nachrichten gefunden, da überlegte es sich Pamela auch schon wieder anders. Sie ließ die unterzeichneten Dokumente zurückziehen und wollte nun doch verheiratet bleiben. Häh?

 

Was war passiert? Angeblich hatten sich Pam und Rick gestritten, das führte zur Scheidung, sich dann wieder vertragen, was dann wiederum zur Wiedervereinigung führte...!?! Alles klar. Das einzige, was mich jetzt noch interessiert, ist die Frage: WORUM ging es bei dem Streit? Was bitteschön ist SO verheerend, dass man losrennt und die Scheidung einreicht, aber dann nicht verheerend genug, um die ganze Chose kurz darauf wieder zu annullieren??? In Pamela Andersons Fall tippe ich ganz stark auf irgendetwas Folgenschweres, wie Klodeckel nicht runtergeklappt oder Zahnpastatube offen gelassen....

 

Wie dem auch sei, der neue Plan der beiden lautet jetzt auf jeden Fall: we are working things out! Frei übersetzt heißt das bei Pamela Anderson, die Scheidung ist um ein bis zwei Wochen verschoben...;-) Mal ganz im Ernst, irgendetwas kann doch nicht stimmen mit Pamela Andersons Vorstellungen von einer Ehe. In Pams Augen ist eine Ehe ja offensichtlich schon ein Erfolg, wenn sie länger hält als die Milch im Kühlschrank...

 

Aber eins muss man der Blondine lassen: Ihr ist es heute gelungen, Hollywood für einen kurzen Moment in Aufregung zu versetzen,... und das ganz ohne sich nackig zu machen, Respekt! Und sobald ich mich von dem Schrecken erholt habe, werde ich im Internet eine kleine Recherche starten und schauen, ob es Untersuchungen gibt, die sich mit der Auswirkung von Silikon auf Gehirnzellen beschäftigen. Da müsste ich doch irgendwo fündig werden...;-)

 

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Die Auswirkung von Silikon auf Gehirnzellen
© Bild: Jessica Mazur