Die Aprilscherze der Stars

Die Aprilscherze der Stars
Hans Sarpei würde sich sicher gut als Moderator machen © Twitter/ZDFsportstudio

Am 1. April darf man die Naivität anderer Leute ganz offiziell austesten. So startete "Bunte.de" mit der Schlagzeile: "Heidi Klum: Hochzeit und Baby mit Vito" in den Tag - ein Aprilscherz, wie der darunterstehenden Beschreibung zu entnehmen war. Doch noch andere wurden heute auf den Arm genommen und haben sich selbst einige Scherze ausgedacht.

- Anzeige -

April, April!

Wer hätte beispielsweise gedacht, dass Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (56) das neue Werbegesicht für die "Pelz? Lieber nackt!"-Kampagne der Tierschutzorganisation Peta ist? Auf den ersten Blick überrascht das Foto, das heute auf der Facebook-Seite der Organisation gepostet wurde, dann wird jedoch schnell klar: das Ganze ist eine Montage.

Ex-Fußballer und aktueller "Let's Dance"-Kandidat Hans Sarpei (38) erhielt heute eine ganze Reihe neuer Aufgaben. Das ZDF gab bekannt, ihn als neuen Moderator für "Das aktuelle Sportstudio" rekrutiert zu haben, und bei Bayer 04 Leverkusen hat er angeblich einen Job als Co-Trainer für Tanz und Bewegungsästhetik. Auf beide Aufgaben soll er sich natürlich sehr freuen.

 

Wollen die uns auf den Arm nehmen?

 

Nicht ganz so offensichtlich lässt sich das Bild deuten, das Sängerin Christina Stürmer (32, "Millionen Lichter") heute auf Twitter veröffentlichte. "Bistro-Eröffnung in Südafrika!" schrieb sie unter eine Aufnahme, die sie neben einem Schild mit der Aufschrift "Christina's Bistro Open" zeigt. Ihre Fans sind sich jedoch einig: "April, April".

Sicher kann man sich auch bei Moderatorin Nazan Eckes (38) nicht sein. Auf Facebook lud diese ein Bild hoch, das sie mit Bob-Frisur zeigt. Darunter die Worte: "Schnipp Schnapp Haare ab! Wie findet ihr das?" Ob sich die 38-Jährige tatsächlich zum Radikalschnitt entschieden hat? Ihre linke Hand jedoch ruht verdächtig auf ihrem Hals. Versteckt sie ihre lange Mähne einfach nur darunter?

 

Spice Girl goes Hip Hop?

 

Ganz aufgeregt war auf dem Twitter-Account von Ex-Spice-Girl Geri Halliwell (42) vor einigen Stunden zu lesen: "Mein neues Album!!! Eine Mischung aus Hardcore-Beats & Rap. Ich habe mit Public Enemy, die ein Comeback starten wollen und mit Jay Z zusammengearbeitet. Der erste Track heißt ,Mybiatchesgotgame'." Nur eine Minute später löste sie aber auch: "Ich mach nur Spaß! Aprilscherz".

Reichlich unkreativ zeigte sich hingegen die Band Coldplay. Sie recycelten einfach ihren Aprilscherz von vor fünf Jahren, bei dem sie behaupteten es sei ein Parfum mit dem Namen "Angst" auf den Markt gekommen. Sie gratulierten dem fiktiven Produkt ganz einfach zum Geburtstag und posteten den Beitrag inklusive mit Photoshop bearbeitete Werbenanzeige von Frontmann Chris Martin (38) im geborgten Sixpack.

Wer nicht selbst Opfer eines Ulks werden möchte, der sollte sich an den Rat von Taylor Swift (25, "Blank Space") halten. "Vertraue in den nächsten 24 Stunden niemandem. *schließt sich selbst im Küchenschrank ein*". Das heutige Wetter in Deutschland halten übrigens viele für einen schlechten Aprilscherz von Wetterfrosch Jörg Kachelmann (56).

— ANZEIGE —