Diddy hatte Stress mit einem Fan

Diddy
Diddy © Cover Media

Diddy (45) soll einen Fan auf einer Pre-Party zum Super Bowl geschlagen haben.

- Anzeige -

Streit bei Super-Bowl-Pre-Party

Der Musikmogul ('Last Night') sollte am vergangenen Samstag [31. Januar] eigentlich den Gastgeber einer Party in einem Nachtklub in Arizona geben. Nachdem er dort zu spät auftauchte und sich dann noch lieber im VIP-Bereich vergnügte, statt sich mit den Gästen zu amüsieren, soll es einem Fan zuviel geworden sein, sodass er den Hip-Hopper auf dessen Desinteresse ansprach!

Der Diddy-Anhänger - Steven Donaldson - soll genervt gewesen sein, weil er 100 Dollar dafür ausgab, den Star zu sehen und es nicht fassen konnte, dass sein Idol erst um 1.15 nachts auftauchte. Ein Video, das 'TMZ' zugespielt wurde, lässt allerdings vermuten, dass Steven nicht einfach vernünftig mit Diddy diskutierte, sondern ihn ziemlich übel beschimpfte.

"Danke, dass du heute nicht auftrittst, du verdammtes Ar***loch", ist zu hören, als Diddy an ihm vorbeigeht.

Das Material wurde dann allerdings geschnitten, man sieht, wie ein Mann weggezogen wird und das ist laut Steven der Moment gewesen, in dem er von dem Star geschlagen wurde.

Außerdem behauptet er, die Sicherheitsmänner hätten daraufhin ihn - und nicht Diddy - niedergerungen und rausgeworfen.

'TMZ' erklärt weiter, der Rapper hätte den Club verlassen, bevor die Polizei eintraf, allerdings soll ein stark alkoholisierte Steven Donaldson eine Anzeige erstattet haben.

Ein Sprecher von Diddy gab bislang keine Stellungnahme zu dem Vorfall ab und auch der Star selbst schien sich den Ärger nicht zu Herzen zu nehmen: "Manchmal muss man sich einfach auf Dinge konzentrieren, die einen glücklich machen", erklärte er am Dienstag [3. Februar] auf Instagram.

Cover Media

— ANZEIGE —